Cottbus Dienstag, 01 September 2020 von Redaktion

Ausbildung für die ganze Region. 22 neue Azubis bei der LWG in Cottbus

Ausbildung für die ganze Region. 22 neue Azubis bei der LWG in Cottbus

22 junge Männer beginnen in diesem Jahr eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker bei der LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG, so viele wie noch nie. „Das zeigt, wie anerkannt und begehrt unsere Lehrwerkstatt ist“, freute sich Jens Meier-Klodt, Kaufmännischer Geschäftsführer der LWG, bei der feierlichen Lehrjahreseröffnung am 31. August. Zugleich verwies er darauf, dass gerade das Arbeiten unter coronabedingten Hygieneauflagen – z.B. in getrennten Teams - vielen Unternehmen verdeutlicht hätte, wie hoch ihr Bedarf an guten Fachkräften ist, um allen Anforderungen gerecht zu werden. „So hatten wir in diesem Jahr eine noch nie dagewesene Nachfrage nach unseren Ausbildungsplätzen“, berichtete der LWG-Chef.

Unternehmen & Verbände setzen auf LWG-Ausbildung

Drei der neuen Azubis bildet die LWG für sich selbst aus. Die anderen 19 jungen Leute wurden von anderen Unternehmen und Verbänden delegiert. Viele setzen zum wiederholten Male auf die kompetente und vielfach gewürdigte Lehrausbildung bei der LWG, die in diesem Jahr bereits zum dritten Mal von der IHK Cottbus mit dem „Siegel für exzellente Ausbildungsqualität“ geehrt wurde. Die Auszeichnung nahm der Präsident der IHK Cottbus Peter Kopf bei der feierlichen Lehrjahreseröffnung persönlich vor.

„Unsere gute Qualität spricht sich herum und ist die beste Werbung für uns“, betonte auch Jens Meier-Klodt und ist stolz darauf, dass zwei Unternehmen erstmals ihren Facharbeiternachwuchs bei der LWG ausbilden lassen: die TrappInfra Rohrbau Welzow GmbH und die Eurovia Verkehrsbau Union GmbH aus Kolkwitz. Und auch die Energieversorgung Guben GmbH ist nach 14 Jahre Pause wieder dabei. Dabei setzen einige auch erstmals auf die Ausbildung zum Anlagenmechaniker, nicht zuletzt auf Anraten der IHK Cottbus. „Der Beruf ist abwechslungsreich und die Einsatzmöglichkeiten sind groß“, erläutert Jens Meier-Klodt. „Egal ob Wasser, Abwasser, Gas oder Fernwärme – diese Ausbildung ermöglicht den Einstieg in viele Branchen.“

Mehrere Unternehmen und Verbände lassen ihre Azubis bei der LWG ausbilden: die DNWAB DAHME-NUTHE Wasser-, Abwasserbetriebsgesellschaft mbH Königs Wusterhausen, die Stadtwerke Senftenberg GmbH, die Wasserverband Lausitz Betriebsführungs GmbH Senftenberg, die Vetschauer Industrieservice GmbH Forst, die NBB Netzbetrieb Berlin Brandenburg mbH & Co. KG, die Stadt- und Überlandwerke GmbH Lübben, die Cottbuser Hochdruck GmbH, die TrappInfra Rohrbau Welzow GmbH, die EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH aus Kolkwitz, die Energieversorgung Guben GmbH sowie die Wasser- und Abwasserzweckverbände aus Strausberg-Erkner, Eberswalde, Kleinmachnow, Herzberg und Guben.

Krisensichere Jobs

Deshalb finden auch die jungen Leute selbst diesen Beruf und die Arbeit in einem Versorgungsunternehmen immer interessanter. „Schließlich haben gerade die letzten Monate einmal mehr bewiesen, wie krisensicher diese Jobs sind. Wasser und Energie braucht man schließlich immer“, so der LWG-Geschäftsführer und hob gegenüber den neuen Auszubildenden auch ihre besondere Verantwortung hervor: „Wir brauchen Sie, um unsere Anlagen auch in Zukunft auf dem neuesten Stand zu halten und kontinuierlich eine Versorgung in höchster Qualität zu garantieren. Deshalb sind Sie für mich die Helden von morgen.“

Seit Gründung der LWG im Jahr 1993 haben bereits 386 Jungen und Mädchen eine Ausbildung in deren Lehrwerkstatt begonnen. Die Durchschnittsnote aller Prüfungsergebnisse liegt deutlich besser als 2. Das Unternehmen punktet mit Zusatzangeboten während der Lehre, wie z.B. Schweißer Ausbildung, „Azubi-Knigge-Seminar“, Fahrsicherheitstraining, Ausbildungen zur „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ und zum Ersthelfer sowie die Schulung für die „Bedienberechtigung für Flurförderzeuge“ (Gabelstapler). Darüber hinaus bereichern externe Seminare und Exkursionen die Ausbildung. Bereits siebenmal kam der Beste Auszubildende der Bundesrepublik im Beruf Anlagenmechaniker aus der LWG-Lehrwerkstatt. 

Bild: 22 Auszubildende haben am 31. August ihre Ausbildung zum Anlagenmechaniker in der LWG-Lehrwerkstatt aufgenommen– so viele wie noch nie. (Fotos: LWG)

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote