Landkreis
Cottbus Montag, 24 August 2020 von Redaktion

Streit an Cottbuser Ampel eskaliert. Insgesamt 15 Personen überprüft

Streit an Cottbuser Ampel eskaliert. Insgesamt 15 Personen überprüft

Durch Anwohner der Thiemstraße/Bahnhofstraße in Cottbus wurde die Polizei am Sonntag gegen 19:15 Uhr vor Ort gerufen. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand musste dort ein Kleintransporter verkehrsbedingt an einer Lichtsignalanlage halten, währenddessen kam es zwischen den Insassen des Fahrzeuges und drei an der Ampel stehenden Syrern zu einer verbalen Meinungsverschiedenheit. Diese eskalierte wenig später zu einer wechselseitigen tätlichen körperlichen Auseinandersetzung, bei deren nicht nur die Fäuste flogen, sondern auch Flaschen. Dabei wurde ein Asylbewerber durch einen Schlag leicht verletzt, zwei 43- und 45 Jahre alte Deutsche erlitten eine Schnittverletzung.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten war keiner der Beteiligten mehr vor Ort. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnten im Innerstadtgebiet die drei Syrer im Alter zwischen 20 und 21 Jahren festgestellt werden. Die beiden verletzten Männer im Kleintransporter suchten die Notaufnahme in CTK auf, wo die Wunden behandelt wurden.

Da sich herausstellte, dass im Kleintransporter weitere Personen saßen sowie ein zweiter Kleintransporter dazu gehörte, wuchs die Anzahl der Deutschen vor dem Krankenhaus auf zwölf Personen an. Da vor Ort nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte, wer von ihnen zuvor an der Schlägerei beteiligt war, wurden die drei Syrer sowie die Personengruppe im Alter zwischen 25 und 64 Jahren vor dem Krankenhaus zur Identitätsfeststellung und weiteren kriminalpolizeilichen Maßnahmen in den Gewahrsam der Polizeiinspektion gebracht, wo sie nach und nach wieder entlassen wurden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zur gefährlichen Körperverletzungen übernommen.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus/Spree-Neiße

Forst: Nach einer Unaufmerksamkeit beim Einfahren in den fließenden Verkehr kollidierte am Montagvormittag ein PKW SKODA in der Triebeler Straße mit einem Fahrrad fahrenden 80 Jahre alten Rentner. Dieser wurde verletzt und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren