Cottbus Donnerstag, 13 August 2020 von Redaktion / Presseinfo

LEAG produziert Sonnenstrom auf Dach des Hauptsitzes in Cottbus

LEAG produziert Sonnenstrom auf Dach des Hauptsitzes in Cottbus

Auf dem Dach des Hauptverwaltungsgebäudes der LEAG in Cottbus wird in Zukunft Solarstrom produziert. Wie die LEAG mitteilte, soll die Anlage 125 Megawattstunden Strom pro Jahr erzeugen können, um vorranging den Eigenbedarf im Gebäude zu decken.

Die LEAG teilte dazu mit:

Auf dem Dach des Hauptsitzes der Lausitz Energie Bergbau AG und Lausitz Energie Kraftwerke AG am Leagplatz 1 in Cottbus wird in den kommenden Wochen eine Photovoltaikanlage errichtet. Unter der Bauleitung der EP New Energies GmbH (EPNE) werden von Montag, 10. August, bis voraussichtlich Sonntag, 30. September 2020, die Solarpaneele auf den Dachflächen des ersten und dritten Obergeschosses montiert. Genutzt wird der durch Sonnenenergie erzeugte Strom vorrangig zur Deckung des Eigenbedarfs im LEAG-Gebäude. Stromüberschüsse können bei Bedarf in das öffentliche Netz eingeleitet werden.

„Die Solaranlagen auf unseren Dachflächen sind für uns ein weiterer Schritt in Richtung umweltfreundlicher Energiegewinnung in der Region und eine Investition in die Zukunft unseres Unternehmens“, sagt Florian Beyer von der Fachabteilung für Erneuerbare Energien bei LEAG, der das Projekt leitet. „Die PV-Dachanlage mit 456 Solarmodulen auf einer Fläche von etwa 746 Quadratmetern wird voraussichtlich etwa 125 Megawattstunden Strom im Jahr erzeugen.“ Bei optimalen Bedingungen könne die Anlage bis zu 143 KilowattPeak (Höchstleistung unter Idealbedingungen) liefern, erklärt der Projektmanager für Erneuerbare.  

Im Zeitraum der Montagearbeiten wird es kurzzeitige Beeinträchtigungen im Bereich der Verkehrswege am LEAG-Gebäude geben. Die Sperrung eines Teils des Besucherparkplatzes auf der Südseite wird für die Einrichtung der Baustelle erforderlich sein.

Auf einem weiteren Gebäude der LEAG, dem Konferenzcenter in Lübbenau, befindet sich bereits seit dem Frühjahr ebenfalls eine Photovoltaikanlage. Die vorrangig nach Westen ausgerichteten 510 Module haben seit ihrer Inbetriebnahme am 1. April 2020 etwa 70 Megawattstunden Strom produziert. Errichtet wurde die etwa 834 Quadratmeter große Photovoltaikanlage von der Cottbuser Firma GermanPV GmbH. Ihre maximale Leistung beträgt unter Idealbedingungen etwa 160 Kilowatt.

Red./Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote