Landkreis
Cottbus Montag, 15 Juni 2020 von Redaktion

Energie Cottbus verpflichtet Patrick Storb

Energie Cottbus verpflichtet Patrick Storb

Die Personalplanung für die kommende Saison 2020/2021 geht beim FC Energie Cottbus weiter. Nachdem das Vertragsende von Robert Müller (Abwehr) bekannt wurde, hat der Verein für die Defensive den 22-jährigen Patrick Storb vom Hamburger SV II verpflichtet. Weiterhin wird Berkan Taz, der nur von Union Berlin ausgeliehen ist, den Verein verlassen. Über Instagram verabschiedete er sich von den Energiefans, bedauerte, das Saisonziel nicht erreicht zu haben  und wünschte dem Verein den Aufstieg in die dritte Liga. Weitere Abgänge wurden auch bekannt.

Neuzugang aus Wacken

Der FC Energie Cottbus hat mit Patrick Storb den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der im beschaulichen Örtchen Wacken, einer der bekanntesten Hochburgen der Heavy-Metal-Szene, geborene 22-jährige kommt von der U23 des Hamburger SV und wird die Rückennummer Fünf erhalten.

„Wir haben für unsere Zentrale einen körperlich robusten und großgewachsenen Spieler gesucht, der uns noch flexibler macht. Patrick ist mit seinen 22 Jahren ein junger Spieler, der dennoch schon über 50 Regionalligaspiele im Norden bestritten und beim Hamburger SV eine exzellente Ausbildung im Nachwuchs genossen hat. Wir sind davon überzeugt, dass er unserem Team kurzfristig helfen wird und bei uns den nächsten Entwicklungsschritt machen kann“, freut sich der Sportliche Leiter Sebastian König über den Neuzugang.

Patrick Storb wechselte im Sommer 2013 aus dem Jugendbereich des JFV Steinburg in das Nachwuchsleistungszentrum des Hamburger SV. Bei den Hansestädtern durchlief er ab der U16 sämtliche Nachwuchsmannschaften und absolvierte insgesamt 59 Partien in den A- und B-Junioren-Bundesligen. In der zweiten Mannschaft des HSV kam der 1,92m große „Hüne“ in den zurückliegenden drei Spielzeiten in insgesamt 53 Spielen der Regionalliga Nord zum Einsatz und traf dabei ein Mal das Tor. In der abgebrochenen Regionalligasaison 2019/2020 stand Patrick Storb 15 Mal auf dem Feld.

Abgänge und Entscheidungen

Moritz Broschinski (zu Borussia Dortmund II), Julian Simon (zum FSV Union Fürstenwalde), Abdulkadir Beyazit, Ben Meyer, Orhan Yildirim, Colin Raak, Ibrahim Hajtic, Paul Gehrmann und Jonas Zickert verlassen den FC Energie Cottbus, die Nachwuchstalente Tobias Eisenhuth und Niklas Geisler stehen auch weiterhin in Cottbus unter Vertrag. Ob Dimitar Rangelov, der seine Karriere eigentlich im Sommer beenden wollte, noch ein Jahr dran hängt, steht noch nicht fest. Er will sich in dieser Woche entscheiden. 

Foto: FC Energie Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren