Cottbus Donnerstag, 28 Mai 2020 von Redaktion

Telefontrickversuche in Cottbus

Telefontrickversuche in Cottbus

Am Mittwoch wurden mehrere, vornehmlich ältere Personen aus Cottbus von vermeintlichen Beamten der Polizei angerufen. Unter Legenden wurde versucht, auf unterschiedliche Weise an persönliche Daten der Geschädigten zu kommen und Informationen zu Wertgegenständen und Bargeld im Haushalt zu erlangen. Dazu nochmals folgende Hinweise der Polizei: Geben Sie niemals gegenüber fremden Personen persönliche Daten und Vermögensstände preis. Seien Sie skeptisch und wachsam. Lassen Sie sich am Telefon niemals zu Fragen zu Ihrer finanziellen Situation und zu Ihren Kontodaten ein. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie die örtlich zuständige Polizei. Kontakttelefonnummern und Hinweise zum Schutz vor aktuellen Betrugsmaschen finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Der Fahrer eines VW Kleintransporters fuhr am Mittwoch gegen 13:30 Uhr auf einen verkehrsbedingt haltenden PKW MITSUBISHI sowie einem HYUNDAI auf. Die 55-jährige Fahrerin des „Space Star” wurde dabei verletzt und musste durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden. Um ihr nicht mehr fahrbereites Auto kümmerte sich ein Abschleppdienst. Die Gesamtschadenshöhe beträgt etwa 20.000 Euro.

Cottbus: An der Einmündung Berliner Straße/ Ewald-Müller-Straße übersah am Mittwochnachmittag der Fahrer eines VW Caddy eine 72-jährige Radfahrerin. Die Rentnerin kam dabei zu Fall und zog sich augenscheinlich Prellungen zu, welche sie aber vor Ort nicht behandeln lassen wollte. Über die Höhe des Sachschadens ist derzeit nichts bekannt.

Cottbus: In der Nacht zum Donnerstag verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in eine Wohnung in der Hans-Sachs-Straße. Dort wurden teilweise die Räumlichkeiten durchwühlt und nach ersten Ermittlungen Schmuck und Bargeld entwendet. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere tausend Euro. Am Tatort gelang es, zahlreiche Spuren zu sichern. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Cottbus – Groß Gaglow: Zwei bislang unbekannte Männer stahlen am Mittwochnachmittag mehrere elektrische Werkzeuge aus einer gewerblichen Einrichtung in Groß Gaglow. Beide konnten den Markt unerkannt mit dem Diebesgut verlassen und richteten so einen Schaden von rund 1.000 Euro an.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Foto :©Rainer Sturm, www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren