Cottbus Montag, 09 März 2020 von Redaktion

Staatstheater Cottbus: ONKEL WANJA

Staatstheater Cottbus: ONKEL WANJA

Zum letzten Mal zeigt das Schauspiel des Staatstheaters Cottbus am Samstag, 14. März 2020, 19.30 Uhr, im Großen Haus Jo Fabians ungewöhnliche Interpretation von Tschechows „Onkel Wanja“. Mit dieser Produktion war der Schauspieldirektor im für den renommierten Deutschen Theaterpreis „DER FAUST 2018“ in der Kategorie „Regie Schauspiel“ nominiert.

Mit starken Bildern, viel Humor und live begleitet von Hans Petith am Flügel haben der Regisseur und seine Darsteller das tragikomische Meisterwerk von Anton Tschechow auf die Bühne gebracht. Die Inszenierung liefert eine überaus frische, mal ironische, mal witzige Sicht auf die Tschechowsche Vorlage und ihre Figuren.
Die Titelrolle spielt Axel Strothmann, der auch als Faust in Jo Fabians Interpretation von Goethes Tragödie zu sehen ist.
Schauspiel von Anton Tschechow
 
Termin:
Samstag, 14. März 2020, 19.30 Uhr, Großes Haus
Um 19.00 Uhr, 2. Rang-Foyer, Stückeinführung beim „Vorspann“; anschließend im Kuppelfoyer Gespräch über die Inszenierung beim „Abspann“
 

Foto: Marlies Kross

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren