Cottbus Donnerstag, 27 Februar 2020 von Redaktion/Presseinfo

Europäischer Jugendtanzaustausch in Cottbus

Europäischer Jugendtanzaustausch in Cottbus

Das Piccolo Theater ist in seiner künstlerischen Arbeit international gut vernetzt, ob als Teil einer Europäischen Jugendtheaterfamilie oder durch Gastspiele von Spanien bis Bulgarien. Im Tanz waren es bisher vor allem die Partnerschaften ins polnische Nachbarland, die am Standort Cottbus für internationales Flair sorgten. Diese Netze werden nun weiter. Am vergangenen Wochenende besuchte die DiDo DanceCompany aus Rom, Italien mit Ihrer Choreographin Guisy Quatronne für drei Tage das Piccolo Theater.

Weiter teilte das Piccolo Theater dazu mit:

Als Gäste der Piccolo JugendTanzCompany zeigten sie Auszüge aus ihren Arbeiten „Static Tensions... in Motion“ und „EmoAzioni“ und erlebten das aktuelle Stück der Gastgeber*innen „Karawa(h)n“. Bereichert wurde der Austausch durch Jugendliche der Kindertanzcompany Berlin von Sasha Waltz & Guests unter der Leitung von Gabriel Galindez Cruz.

In drei verschiedenen Tanzworkshops kamen die Jugendlichen mit den künstlerischen Handschriften der Choreograph*innen in Kontakt und erweiterten ihr tänzerisches Repertoire. Auch Piccolo Tänzerin Zaida Ballesteros Parejo und Schauspielerin Maria Schneider haben eine Choreographie entwickelt und zeigten mit „A Luz“ eine Schnittstelle aus Tanz und Performancekunst.

Ende Mai machen sich die JugendTanzCompany und ihre Spielleitung auf den Weg nach Rom zum Gegenbesuch. Neben, Polen, Spanien und den USA sind die Tänzer*innen am Piccolo Theater nun auch mit Italien auf Tuchfühlung gegangen. Bald sollen die französischen Partner*innen in der Cottbuser Partnerstadt Montreuil folgen. Mit der Verstetigung solcher Austausche zielt das Piccolo Theater nun auch in der Tanzpädagogik auf die Europäische Ebene. Und wer weiß, vielleicht wird Cottbus in Zukunft auch zum Hotspot für jungen modernen Tanz aus ganz Europa.

Red./Presseinfo

Foto: Inszenierungsfoto „Karawa(h)n“ ©Michael Helbig

Das könnte Sie auch interessieren