Landkreis
Cottbus Montag, 17 Februar 2020 von Redaktion / Presseinfo

UKA unterstützt Para-Kanusport beim ESV Lok Raw

UKA unterstützt Para-Kanusport beim ESV Lok Raw

Die Sportler und Engagierten der Abteilung Kanu beim ESV Lok Raw Cottbus e.V. können sich über eine kräftige Finanzspritze freuen. Der Energieparkentwickler UKA hat den Verein mit 1.900 Euro aus seiner Weihnachtsaktion unterstützt. Das Geld fließt vor allem in den Para-Sport.

Im Nachgang seiner Weihnachtsaktion 2019/2020 spendet der Energieparkentwickler UKA Cottbus 1.990 Euro an den Verein ESV Lok Raw Cottbus e.V – Abteilung Kanu. Unterstützt wird damit die Disziplin Parakanu. In den vergangenen zwei Jahren fanden umfangreiche Baumaßnahmen statt: Die Trainings-, Funktions- und Sanitärräume wurden barrierefrei umgebaut. Auch Trainingsgeräte und das Bootslager wurden für die Bedürfnisse der gehandicapten Sportler tauglich gemacht. Der Umbau wurde zu 90 Prozent vom Land Brandenburg und der Stadt Cottbus gefördert, die restlichen Gelder treibt der Verein über Spenden ein. „Das ist ein Projekt für das wir gekämpft haben und von dem alle Mitglieder des Vereins profitieren. Wir freuen uns, dass UKA uns hierbei unterstützt“, sagt Jürgen Peter, Abteilungsleiter Kanu des ESV Low Raw Cottbus e.V. bei der Spendenübergabe. Die Abteilung Kanu ist mit über 190 Mitgliedern eine von zehn Sportabteilungen des Vereins, der 1951 durch die Kanusportler gegründet wurde.

Auch bei UKA Cottbus gibt es unter den Mitarbeitern einige motivierte Wassersportler. Zuletzt schafften es die „UKA Tornados“ beim 3. Cottbuser Drachenboot-Indoor-Cup auf den siebten Platz.  „UKA stand über unsere Drachenbootmannschaft bereits im Kontakt mit dem Verein. Nun möchten wir die engagierten Mitglieder finanziell unterstützen“, erklärt Daniel Peters. Der Abteilungsleiter von UKA Cottbus nutzte die Gelegenheit bei der Spendenübergabe auch das Unternehmen vor den jungen Sportlern vorzustellen und Perspektiven aufzuzeigen. „Wir suchen regelmäßig Werksstudenten und Praktikanten“, bekräftigt Peters.

Die Spende wurde im Rahmen der UKA-Weihnachtsaktion „gesammelt“. Dabei konnten die Geschäftspartner, Freunde und Mitarbeiter der UKA-Gruppe bis zum 10. Januar 2020 ihr Lieblingsprojekt unter bundesweit sechs Vereinen heraussuchen und mit einem persönlichen Aktionscode 10 Euro spenden. Die Kosten übernahm vollständig UKA.

red/Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren