Cottbus Donnerstag, 13 Februar 2020 von Georg Zielonkowski

"Pete Best" Ein originaler Beatle kommt nach Cottbus

"Pete Best" Ein originaler Beatle kommt nach Cottbus

Die Kleine Cottbuser Komödie „TheaterNative C“ präsentiert am 22.Februar mit Pete Best einen außergewöhnlichen Gast. Den älteren Musikfreunden auch nach 50 Jahren noch gut in Erinnerung, den jüngeren Jahrgängen muss man erklären, dass dies der erste Schlagzeuger der Band „The Beatles“ war. In einer Talkrunde wird die Musik-Legende von Johnny Silver befragt, der auch Bruder Roag Best eingeladen hat. Von den Anfängen in Liverpool und Hamburg, die Gründung der Pete Best Band bis zur Erklärung was es mit dem „Atom-Beat“ auf sich hat, stehen verschiedene Themen auf dem Talkzettel. Schon Tage vor seinem erneuten Besuch in der Lausitz gab der in Cottbus bei den Musikfreunden gut bekannte Johnny Silver in einem Telefongespräch mit Georg Zielonkowski Einzelheiten zum außergewöhnlichen Abend in der Theaternative C preis.

Johnny, Sie waren in den vergangenen Jahren regelmäßig als John-Lennon-Double in der Kleinen Komödie in der Petersilienstraße zu Gast. Haben Sie derart gute Erinnerungen an unsere Stadt, dass es ihnen nun sogar gelang einen echten Beatle für Cottbus zu begeistern?

Offen gesagt, hat sich diese Idee im Lauf der Zeit erst entwickelt, initiiert vom Theaterleiter   der Kleinen Komödie. Denn Sie sollten wissen, dass dieser gemeinsame Auftritt der Best-Brüder mit meiner Gesprächsführung tatsächlich eine einmalige Aktion ist. So unglaublich, dass einige Cottbuser dieses bestimmt auch als Fake-News abtun. Noch nie zuvor, und wohl auch nie wieder danach wird es einen Abend in dieser Konstellation geben, da haben Sie in Ihrer Stadt tatsächlich eine exklusive Veranstaltung vor sich, wenn Sie am Samstag zu uns kommen.

Was aber haben Sie denn einem Beatle erzählt, weshalb es sich lohnt Cottbus, zu besuchen. Mit Verlaub, Pete Best wird im kommenden Jahr stolze 80 Jahre alt und er lebt nicht im schnell erreichbaren Berlin, sondern im doch eher fernen Liverpool …

Ich wurde vom Cottbuser Publikum bei meinen bisherigen fünf Gastspielen in der TheaterNative C ,und vorher schon mit den Beatles-Shows in der Stadthalle, stets mit ganz offenen Armen empfangen. Immer waren sehr musik-sachverständige Leute im Saal, die mich sehr dankbar begleitet haben. Cottbus selbst habe ich überschaubar und gemütlich kennengelernt, die Organisatoren haben wir von dem Plan erzählt und bin dann zur Abrundung dazugestossen.

Welchen vier Leuten haben wir dieses Event damit zu verdanken?

Neben mir hatten der Theaterdirektor Gerhard Printschitsch, dessen Organisator Marko und Wolfgang Bönisch aus Stadthagen, der den Kontakt letztendlich mit den Best-Brüdern hergestellt hat die Vision, den Ex-Beatle Pete Best eben nach Cottbus einzuladen. Was am Ende tatsächlich geklappt hat.

So dürfen wir am 22.2. Pete Best erleben, der seinen Bruder Roag dabeihat. Und als Moderator werden Sie der dritte Mann auf der Bühne zu erleben sein. Lassen Sie uns ein wenig im Drehbuch des Abends blättern …

Ja gerne. Pete saß ja bei den Beatles am Schlagzeug, als die sich 1960 auf den Weg nach Deutschland machten und in verschiedenen Hamburger Lokalitäten wie dem Indra und Kaiserkeller, später im Top Ten Club und Star Club auftraten. Natürlich werden wir im ersten Teil des Abends interessante Fragen stellen. An den Drums wird Pete allerdings nicht sitzen, er wird der „Erzähler“ sein. Für die Musik zwischendurch werde ich zuständig sein. Die Cottbuser wissen, dass ich als John-Lennon-Double unterwegs bin und so werde ich auch bei meinem sechsten Cottbus-Start einige Songs unplugged und zur Auflockerung zur Gitarre singen. Interessant wird auch die Person Roag Best sein. Der hat ja in Liverpool ein Magical Beatles Museum errichtet mit unglaublich vielen Dingen aus der langen Beatles-Geschichte. So kann er garantiert ganz viel, sicher auch einiges bislang Unbekanntes zu Historie seines Bruders beisteuern.

Ex-Beatle Pete Best kommt nach Cottbus

Es werden garantiert ganz viele neugierige Beatles-Fans im Saal sitzen. Gibt es für diese Leute auch die Chance eigene Fragen loszuwerden?

Gut, dass Sie danach fragen. Unser Konzept dieses Abends sieht vor, dass im zweiten Teil der Veranstaltung die Leute gern auch ihre Fragen loswerden. Insofern verspricht dieser Abend ganz viel Information, Spannung und Unterhaltung. Wir alle jedenfalls freuen uns schon sehr. Auf die Best-Brüder, aber auch auf unser Publikum!

Termin und Tickets

Karten erhältlich unter: 0355/22024 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kategorie 1 (Reihe 1-4): 32,00€

Kategorie 2 (Reihe 5-9): 25,00€

Das könnte Sie auch interessieren