Cottbus Montag, 10 Februar 2020 von Anna Rose

A Tribute to Rammstein – Stahlzeit in Cottbus

A Tribute to Rammstein – Stahlzeit in Cottbus

Hurra Hurra, die Halle brennt, so kann man den Freitagabend in der Stadthalle Cottbus durchaus bejubeln. Es knallte, brannte und rauchte, als Stahlzeit die perfekte Tributeshow zur weltberühmten Band Rammstein ablieferte.

Seit 2005 covert die Band ausschließlich Songs von Rammstein und steht dem Original in Sachen Pyrotechnik, Outfits und Bühnendekoration in nichts nach. Auch Frontmann "Heli" sieht Till Lindemann wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich, gesanglich ist es absolut das perfekte Tribut. Es war ein optisches und akustisches "Feuerwerk" für alle Sinne. Das Publikum hatte spürbar Spaß, feierte und sang alle Songs lautstark mit. Je mehr Funken sprühten, desto mehr tobte die gut gemischte Masse. Rammstein- bzw. Stahlzeitfans finden sich in so ziemlich jeder Altersklasse. Die Versorgung der Gäste mit Getränken verlief ebenfalls reibungslos, denn während der gesamten Show konnte der große Saal verlassen werden. Abschließend kann ich sagen, Rammstein hat durchaus eine ebenbürtige Vertretung in Stahlzeit gefunden. Die Coverband hat die Stadthalle zum Kochen gebracht und eine atemberaubende Bühnenshow abgeliefert. Es war ein heißer Abend mit Garantie zum Ohrensausen. Schon jetzt kann sich auf 2021 gefreut werden, denn da wird Stahlzeit zum Wiederholungstäter und rocken die Stadthalle, in der Hoffnung, dass sie dann endlich verkünden können, Cottbus ist ausverkauft!

Besucherbericht: Anna Rose

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote