Landkreis
Cottbus Donnerstag, 30 Januar 2020 von Redaktion / Presseinfo

Fahndung nach Intensivtäter in Cottbus. Polizist bei Einsatz verletzt

Fahndung nach Intensivtäter in Cottbus. Polizist bei Einsatz verletzt

In Cottbus läuft derzeit die Fahnung nach einem Intensivtäter, der gestern mit einem geklauten Auto im Stadtgebiet vor der Polizei flüchtete. Dabei verletzte der 35-jährige Polizeibekannte einen Beamten, als dieser ihn an der Flucht hindern wollte.

Die Polizei teilte dazu mit:

Polizeibeamte stellten am Mittwoch im Cottbuser Stadtgebiet den am Freitag in Willmersdorf gestohlenen SEAT-Kastenwagen fest. In das Fahrzeug setzte sich ein polizeilich intensiv bekannter 35-Jähriger und wollte den Motor starten. Daran wollte ihn ein Beamter hindern, woraufhin der Mann losfuhr und den Polizisten leicht verletzte. Das Fahrzeug wurde wenig später verlassen in der Puschkinpromenade aufgefunden und sichergestellt. Weitere Fahndungsmaßnahmen nach dem Intensivtäter laufen.                            

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus:  Am frühen Mittwochnachmittag kollidierten ein PKW MITSUBISHI und ein RENAULT-Transporter in der Thiemstraße bei einem Vorfahrtunfall. Es wurde niemand verletzt. An den weiter fahrtüchtigen Fahrzeugen musste ein Schaden von rund 6.500 Euro bilanziert werden. Gegen 10:00 Uhr stießen am Donnerstag ein PKW VW und ein MERCEDES in der Thierbacher Straße nach Missachtung der Vorfahrt zusammen. Auch hier blieben die Autos trotz eines Schadens von etwa 6.000 Euro fahrbereit.  

Cottbus: Bisher unbekannte Autodiebe trieben auch am Mittwoch ihr Unwesen. Von einem Parkplatz in Sandow entwendeten sie einen CITROEN-Transporter. In dem Firmenfahrzeug befanden sich zahlreiche Baumaschinen und Werkzeuge. Am späten Mittwochabend wurde bekannt, dass in der Stadtmitte ein PKW HYUNDAI gestohlen worden war. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des weißen Jumpers und des weißen PKW.

Cottbus: Nach einem Fehler beim Spurwechsel stießen am Donnerstag gegen 07:00 Uhr ein FORD-Transporter und ein PKW AUDI in der Straße der Jugend zusammen. An den weiterhin fahrtüchtigen Fahrzeugen wurde ein Schaden von über 3.000 Euro bilanziert.

red/Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren