Landkreis
Cottbus Mittwoch, 29 Januar 2020 von Redaktion

Energie Cottbus: Spielabsage! Rot-Weiß Erfurt stellt Spielbetrieb ein

Energie Cottbus: Spielabsage! Rot-Weiß Erfurt stellt Spielbetrieb ein

Das Hin und Her um Rot-Weiß Erfurt hat ein Ende. Auf der Vereinshomepage teilten die Thüringer vor wenigen Minuten mit, dass der Verein den Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost einstellen muss. Die seit dem Wochenende laufenden Verhandlungen mit einem neuen möglichen Investor blieben erfolglos. Damit fällt auch der Pflichtspielstart von Energie Cottbus in Erfurt am 1.2.2020 aus. Bis zuletzt hat Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Volker Reinhardt parallel mit mehreren Investoren verhandelt, die Interesse an einem Einstieg geäußert hatten.  FC Energie Cottbus Präsident, Matthias Auth, äußerte sein Bedauern über die Entwicklung in Erfurt.

Reinhardt und die Spieler hatten einvernehmlich beschlossen, dass bis Mittwochnachmittag die Entscheidung fallen muss. „Die Spieler der Mannschaft haben große Geduld bewiesen. Die meisten von ihnen wollten bleiben und haben bis heute abgewartet. Sie müssen jetzt noch vor Ende der Transferperiode die Möglichkeit zu einem Vereinswechsel bekommen“, erklärt Reinhardt. „Ich danke allen Spielern, dass sie diese auch für sie belastende Situation solidarisch mitgetragen haben und wünsche ihnen allen eine erfolgreiche sportliche Zukunft.“

Mit dieser Entscheidung steht der Abstieg in die Oberliga fest. Der Verein besteht weiter und muss sich neu ausrichten. „Jetzt sind die Vereinsgremien und Vereinsmitglieder gefordert, sich auf die Aufrechterhaltung des Nachwuchsbereichs zu konzentrieren.“

Damit kann auch das Heimspiel am kommenden Samstag gegen Energie Cottbus nicht ausgetragen werden. Die treuen Fans des FC Rot-Weiß Erfurt bittet Volker Reinhardt um Verständnis. Wie mit bereits erworbenen Auswärtstickets umgegangen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Matthias Auth, Präsident des FC Energie Cottbus teilte dazu mit; "Der FC Energie und natürlich auch ich persönlich bedauern die augenscheinlich notwendig gewordenen Schritte in Erfurt sehr. Wir hoffen, dass in absehbarer Zeit Möglichkeiten geschaffen werden können, dass der Verein weiterbestehen bleibt. Der FC Rot-Weiß Erfurt ist ein Traditionsverein im Osten, verkörpert für seine zahlreichen und leidenschaftlichen Fans seit 54 Jahren Identifikation und Stolz. Das sollte nicht so zu Ende gehen. Für uns bedeutet das nun sportlich, dass wir erst eine Woche später in die verbleibenden Saisonspiele starten werden. Das müssen wir so akzeptieren“

Das könnte Sie auch interessieren