Cottbus Dienstag, 28 Januar 2020 von Redaktion / Presseinfo

Tote Frau im Sachsendorfer See in Cottbus gefunden

Tote Frau im Sachsendorfer See in Cottbus gefunden

Am Sachsendorder See in Cottbus wurde eine Leiche im Wasser gefunden. Laut Polizei handelt es sich um eine 53-jährige Frau. Ein Verbrechen wird nach ersten Ermittlungen ausgeschlossen.

Die Polizei teilte dazu mit:

Rettungskräfte und Polizei wurden am Dienstagvormittag zum Sachsendorfer Badesee gerufen. Unweit des Ufers wurde eine leblose Person im Wasser aufgefunden. Ein Einwirken Dritter am Tod der inzwischen identifizierten 53-Jährigen kann nach ersten Erkenntnissen ausgeschlossen werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Ein bisher unbekannter Jugendlicher entwendete am Montag kurz nach 19:30 Uhr eine an einem Verkaufsstand in der Karl-Liebknecht-Straße abgestellte Handtasche. Mit zwei weiteren Jugendlichen rannte er im Anschluss aus dem Einkaufscenter. Die Tasche wurde wenig später auf einem nahegelegenen Spielplatz von ihrer Besitzerin aufgefunden. Allerdings fehlte die Geldbörse mit sämtlichen persönlichen Papieren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.  

Cottbus:  Kurz nach Mitternacht fiel Polizeibeamten am Dienstag ein Radfahrer in Schmellwitz auf, der mit einem unbeleuchteten Fahrrad in der Querstraße unterwegs war. Bei dem 33-Jährigen bemerkten sie starke Ausfallerscheinungen. Das war offensichtlich, denn ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,13 Promille. Damit aber noch nicht genug, denn das Rad steht bereits seit einigen Tagen als gestohlen in Fahndung. Zudem führte er eine Stichwaffe mit sich. Der Cottbuser musste eine beweissichernde Blutprobe liefern. Ihn erwarten nun Ermittlungen wegen der Hehlerei und der Trunkenheit im Verkehr. Das Rennrad wurde sichergestellt.

Cottbus: Am Dienstagvormittag rückte die Polizei zu mehreren Verkehrsunfällen aus. In der Spremberger Vorstadt stießen in der Eilenburger Straße gegen 07:45 Uhr ein PKW FORD und ein AUDI zusammen, so dass ein Blechschaden von rund 1.000 Euro zu verzeichnen war. Fast zeitgleich entstand nach einer Kollision eines FORD-Kleinwagens und eines VW-Transporters in der Straße der Jugend ein Schaden von rund 2.500 Euro. Gegen 09:00 Uhr kollidierten in der Waisenstraße/Ecke Berliner Straße ein BMW und ein AUDI bei einem Vorfahrtunfall. Mit mehreren tausend Euro Schaden musste ein nicht mehr fahrbereites Auto abgeschleppt werden. Nach 10:00 Uhr prallten am Dienstagvormittag in der Vetschauer Straße ein FORD und ein VW sowie in der Straße der Jugend ein CHEVROLET und ein VW zusammen. Schäden hier – jeweils mindestens 8.000 Euro. Verletzt wurde bei diesem Unfällen niemand.

red/Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren