Cottbus Samstag, 11 Januar 2020 von Redaktion

Energie Cottbus in der Winterpause. Testspiele und neue Strukturen

Energie Cottbus in der Winterpause. Testspiele und neue Strukturen

Nach den Turbulenzen zum Ende des Jahres 2019 ist wieder Ruhe eingekehrt beim FC Energie Cottbus. Außer der üblichen Spekulationen um weitere Spielertransfers haben sich die Gemüter nach dem Abgang von Claus-Dieter Wollitz und Werner Fahle beruhigt, gar mit positiver Stimmung aufgeladen. Grund dafür sind die Personalentscheidungen im Verein. Der neue Präsident Matthias Auth wendete sich gestern über den Vereinseigenen Kanal FCEnergieTV an die Fans und richtete seine Neujahrsgrüße an sie. Auch bat er um Verständnis für die Entscheidungen und Kommunikation der letzten Zeit und gelobte Besserung. Nun müssen Taten folgen. Auf dem Platz wird Energie am kommenden Mittwoch im Testspiel gegen die VSG Altglienicke antreten, ohne Zuschauer im Stadion der Freundschaft, da der Aufwand zur Öffnung des Stadions unter der Woche zu groß wäre, heißt es vom Verein. Doch für alle Neugierigen gibt es eine Lösung. FCEnergieTV wird das Spiel live mit Moderation aus dem Stadion auf alle internetfähigen Endgeräte übertragen. Um rechtzeitig vor Anstoß erinnert zu werden, wird die Info zur Anstoßzeit über die Vereinskanäle gestreut, Abonnenten des Youtubekanals erhalten automatisch eine Erinnerung. Am 18.01.2020 gastiert Drittligist Chemnitzer FC in Cottbus, für das Testspiel sind Zuschauer gern gesehen. Als finaler Test vor dem Start in die Punktspiele geht es für den FCE zu Hertha Zehlendorf. Eine Woche vor der Partie bei Rot-Weiß Erfurt sollen letzte Feinheiten abgestimmt werden um weiter auf Punktejagd zu gehen.

Platz eins in der Regionalliga Nordost soll laut Präsident Matthias Auth und Cheftrainer Sebastian Abt verteidigt werden, der neue Trainer gab ebenfalls auf FCEnergieTV am 11.01.2020 ein längeres Interview rund um seine Beförderung, die Arbeit mit der U19, möglichen Transfers und weiteren Nachwuchsspielern, die in den Profikader rücken. Die Reaktionen der Fans zu seiner Person waren ebenfalls sehr positiv, nach Wollitz Abgang war das so kaum anzunehmen. Mit seiner ruhigen Art und einem großen Fußballsachverstand ist Sebastian Abt zumindest emotional das Gegenstück zum ehemaligen Trainer. Gemeinsam mit Cotrainer und Exspieler Tim Kruse will er das Team weiterentwickeln an der Vision 2022 arbeiten. 

 

Am 15.01.2020 findet das Testspiel gegen die VSG Altglienicke statt. Stefan Scharfenberg-Hecht begründete die Entscheidng ohne Zuschauer zu spielen: "Das Spiel findet unter der Woche so um die Mittagszeit statt, so dass die erwarteten Besucher in keinem Verhältnis zu den Aufwendungen für Verkehrssicherungspflicht, Ordnungsdienst, Catering usw. stehen." Link zum Youtubekanal FCEnergieTV für den Livestream gegen Altglienicke - der Kanal wird durch frewillige Abos der Fans finanziert, zur Aboseite steadyhq gehts hier

Am Samstag, 18.01.2020 empfängt der FC Energie Cottbus um 13:30 Uhr den Chemnitzer FC und öffnet die Westtribüne. Tickets gibt es ausschließlich an der Tageskasse für 10,00€ (Vollzahler), 7,00€ (ermäßigt) und 3,00€ (Kinder) bei freier Platzwahl.

 

Das könnte Sie auch interessieren