Landkreis
Cottbus Freitag, 03 Januar 2020 von Redaktion / Presseinfo

Mitmachen und erleben! Staatstheater Cottbus lädt zum Workshop "SpielTrieb"

Mitmachen und erleben! Staatstheater Cottbus lädt zum Workshop "SpielTrieb"

Im Januar und Februar 2020 lädt das Staatstheater Cottbus interessierte Leute zu verschiedenen Theaterworkshops in das Probenzentrum (Lausitzer Str. 31) ein. Hier kann man sich spielend ausprobieren oder die Welt im Theater auf den Kopf stellen.

Das Staatstheater Cottbus teilte dazu weiter mit:

Im Januar und Februar 2020 lädt das Staatstheater Cottbus interessierte Leute zu verschiedenen Theaterworkshops in das Probenzentrum (Lausitzer Str. 31) ein. Hier kann man sich spielend ausprobieren oder die Welt im Theater auf den Kopf stellen. Im Workshop „SpielTrieb“ für alle ab 14 vom 29. bis 31. Januar 2020, jeweils von 16.30 bis 18.30 Uhr, unter der Leitung von Theaterpädagogin Karoline Durdis bekommen die Teilnehmer die Möglichkeit, die Bühne zu entdecken und sich auszudrücken, indem sie in andere Rollen schlüpfen, singen, schreiben und sich bewegen.

Anlässlich der neuen Inszenierungsreihe in der Kammerbühne „Das unmögliche Theater“ werden für zwei Altersgruppen Workshops angeboten. Dabei dreht sich alles um kleine und große Möglich- und Unmöglichkeiten im Alltag, aber auch auf der Bühne, in Politik, Kunst, Literatur und Gesellschaft: Ein eintägiger Workshop für Menschen bis 13 Jahren findet am 3. Februar 2020 von 10 bis 14 Uhr unter der Leitung der Freiwilligen im kulturellen Jahr Caroline Quos statt. Alle Theaterinteressierten ab 18 begrüßt die Theaterpädagogin Karoline Durdis vom 4. bis 6. Februar 2020, jeweils von 19 bis 21.30 Uhr. Die Teilnahme an einem Theaterworkshop kostet jeweils 5 Euro, die Teilnehmer versorgen sich selbst. Das genaue Programm ist unter www.staatstheater-cottbus.de zu finden.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, bzw. telefonisch bei Karoline Durdis, Telefon 0355/ 7824 515 oder Nadine Tiedge, Telefon 0355/ 7824 505.

 

red/Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren