Cottbus Dienstag, 10 Dezember 2019 von Redaktion

Weihnachtsfeiertage und musikalischer Jahreswechsel im Branitzer Schloss

Weihnachtsfeiertage und musikalischer Jahreswechsel im Branitzer Schloss

Mit Ausnahme des 24. Dezembers und montags ist das Branitzer Schloss auch an den Weihnachtsfeiertagen zwischen 11 und 16 für Besucher geöffnet. Zum Erlebnis wird ein Schlossbesuch mit einer Salonführung durch „Fürstin Lucie“ oder „Fürst Pückler“, die am 25. Dezember 2019 um 11 und um 15 Uhr, am 31. Dezember 2019 sowie am 1. Januar 2020 jeweils um 11.30 Uhr stattfindet. Eine Voranmeldung für die Salonführung ist erwünscht. Zur traditionellen „Schlossmusik zum Jahreswechsel“ erwartet am 31.12.2019 und am 1.1.2020 jeweils um 14 Uhr die Pianistin Marie Jäschke die Schlossbesucher. Mit einer Eintrittskarte für das Schloss können die Besucher ihrer Musik lauschen und die Räumlichkeiten und Ausstellungen im Schloss besichtigen. 

Bei ihrem Klavierprogramm wird es um die 3. Sonate in h-Moll von Frederic Chopin gehen, die sie in Beziehung zu Werken aus dem Barock, der Klassik und Moderne setzt, um die Wurzeln von Chopins Schaffen zu zeigen und seinen Einfluss auf die Werke nachfolgender Komponisten zu verdeutlichen. Das abwechslungsreiche, ca. einstündige Klavierprogramm unter dem Motto „Chopin als Suchender und Wegbereiter“ hat Marie Jäschke exklusiv für den Jahreswechsel im Branitzer Musikzimmer vorbreitet.

Marie Jäschke, 1998 in Forst geboren, bereitete sich schon als Schülerin mit einem Jungstudium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin auf ein professionelles Musikstudium vor. Mehrfach preisgekrönt, hat sich die junge Pianistin entschieden, das Klavierspiel zu ihrem Beruf zu machen. Seit 2016 studiert sie Musik an der Hochschule „Hanns Eisler“ Berlin.

Foto: Pianistin Marie Jäschke ©Uwe Hauth

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote

Anzeige

Termine

Anzeige