Cottbus Sonntag, 21 Juli 2019 von Georg Zielonkowski

4:1 Sieg! Hoffnungsvolle Generalprobe des FC Energie Cottbus

Mit einem 4:1-Erfolg gegen den Drittplatzierten der ersten lettischen Liga Spartaks Jurmala hat der FC Energie Cottbus seine Generalprobe vor dem Viertligaauftakt am 27.07.2019 um 13.30 Uhr gegen Altglienicke absolviert. Nach dem 2:2 bei Fünftligist VfB Krieschow zeigte sich die Mannschaft rundum besser und abgestimmter in den Aktionen. Daniel Stanese und Colin Raak brachten Energie in der ersten Halbzeit in Führung, Berkan Taz erhöhte in Hälfte zwei auf 4:0, durch einen Strafstroß erzielten die Gäste ihren Ehrentreffer.

Frühzeitig übernahm der FCE vor 532 Zuschauern die Spielkontrolle, um dabei auch einige Chancen herauszuspielen. Trainer Wollitz schickte in der ersten Halbzeit die Mannschaft aufs Feld, die auch die Startformation am kommenden Samstag sein dürfte.

Der auf der Sechserposition eine gute Partie abliefernde fitte Daniel Stanese traf in der 12. Minute aus etwa 20 Metern Torentfernung zur 1:0-Führung. Colin Raak baute die Führung kurz vor dem Seitenwechsel aus. Zwei Treffer des wiederum agilen Außenbahnspielers Berkan Taz (46., 79.) schraubten das Resultat danach in eine etwas schmeichelhafte Höhe, doch war die spielerische Leistung des Drittligaabsteigers als durchaus hoffnungsvoll zu bezeichnen. Nach einem Strafraumfoul des mehrfach prima reagierenden Lennart Moser kamen die Gäste, die sich derzeit in einem Trainingslager im benachbarten Polen aufhalten, in der 84.Minute zum verdienten Ehrentreffer.

Am 22.07.2019 beginnt der Vorverkauf für das DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern München am 12.08.2019. Mitglieder und Dauerkarteninhaber haben ein exklusives Vorverkaufsrecht und können pro Nachweis online oder am Stadion zwei Tickets für das Pokalspiel erwerben. Alle Infos zum Vorverkauf hier.

So spielte der FC Energie:

Moser - Hasse (78. Niklas Geisler), Schneider, Koch, Meyer (46. Hoppe) - Raak (46. Beyazit), Stanese (72. Eisenhuth) - Felix Geisler (66. Broschinski), Taz (78. Bönisch) - Rangelov (63.Gehrmann) Brügmann (66. Rausch)

Foto: Christiane Weiland

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote