Cottbus Dienstag, 28 August 2018 von Redaktion

Radwanderung vom Cottbuser Ostsee zum Spremberger Stausee

Radwanderung vom Cottbuser Ostsee zum Spremberger Stausee

Tourguide Gerd Geipel möchte mit allen interessierten Radwanderern vom entstehenden Cottbuser OstSEE aus die bereits existierende Radwege ins Umland erschließen. Der Cottbuser OstSEE Sportverein (COS) - möchte sich diesmal aufmachen zu einer Rundfahrt um den Spremberger Stausee. "Wir wollen jetzt mal Wasser sehen und aufgrund der diversen Bauarbeiten und Absperrungen am Cottbuser OstSEE, die anliegenden Radwege und den Weg des Wasser erkunden", so Burkhard Schöps vom COS Vorstand.

 

Kleine Pausen und eine Mittagspause sowie das richtige Gefühl für Tempo und Informationsaustausch des COS Tourguides garantieren eine entspannte Radwanderung für Jedefrau und Jedermann. Start ist am Sonntag, den 02.09.2018 um 10 Uhr auf dem Parkplatz vor der Lausitz Arena im Cottbuser Sportzentrum. Es geht dann zum Madlower Badesee und weiter entlang der Spree zur Kutzeburger Mühle. Weiter über Groß Ossnig zum Nordstrand des Spremberger Stausees. Es folgt ein Mittagsimbiss und Aufenthalt am Südstrand (Aussichtspunkt/Badestrand/Informationstafeln)

Nach der Mittagspause geht es weiter an der Westseite des Stausees auf dem Radweg nach Bühlow. Dort überqueren die Teilnehmer die Spree und über Sellessen fahren weiter auf der östlichen Seite des Stausees zurück zum Bagenzer „Spreecamp“. Die dortige Rast bietet Möglichkeiten zum Baden, Ruhen und Kaffeetrinken. Die Rückfahrt führt über Bräsinchen, Gr. Ossnig, Gallinchen, Madlower Badesee zur Lausitz Arena. Die Rückankunft ist für ca. 14.30 Uhr geplant. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 1,00 € für Mitglieder und 3,00 € für alle Interessierten.

Mehr zur Radtour und den Aktivitäten des COS unter www.cos-cottbus.de

Das könnte Sie auch interessieren