*

Bedeckt

19 °C
Nord 1.1 km/h

Cottbus Samstag, 10 Februar 2018 von Redaktion

Energie Cottbus muss auch mit Auerbach Punkte teilen

Energie Cottbus muss auch mit Auerbach Punkte teilen

Der FC Energie Cottbus bestimmte die Partie gegen den VfB Auerbach über weite Strecken, kam aber nur in der 58. Minute durch Malte Karbsteins Kopfball zur knappen 1:0 Führung, die die Gäste in der 84. Minute durch Marc Zimmermann ebenfalls per Kopfball egalisierten. Cottbus muss mit einem weiteren Unentschieden zufrieden sein, bereits vergangene Woche spielten sie 0:0 bei Budissa Bautzen.

Cheftrainer Claus Dieter Wollitz forderte unter der Woche mehr Leidenschaft und Einsatz von seinem Team, egal wer der Gegner ist und wo gespielt wird. Das war heute durchaus zu sehen. Insbesondere Neuzugang Alexander Siebeck, der erstmals in der Startelf stand und allein in der ersten Hälfte zwei hochkarätige Torchancen hatte, die Keeper Stefan Schmidt jeweils stark vereitelte.

Insgesamt war das Team wieder präsenter, um Spielkontrolle bemüht und versuchte die Partie nach vorn zu gestalten. Auerbach verteidigte jedoch clever, ließ im Zentrum und über außen nur hin und wieder etwas zu, so dass es mit 0:0 in die Pause ging. Bereits in der 35. Minute mussten die Gäste wechseln, Felix Lietz verletzte sich bei einer Rettungsaktion gegen Mamba schwer, er wurde mit einer Trage aus dem Stadion direkt ins Krankenhaus gebracht.

Die zweite Hälfte zeigte das selbe Bild. Energie spielte, Auerbach reagierte. In der 57. Minute konnte dann Lasse Schlüter von rechts einen Freistoß gut in den Strafraum bringen, wo Malte Karbstein den Kopf hinhielt und die Führung erzielte. Danach hatte Cottbus noch einmal eine kleine Drangphase, aber auch die Vogtländer waren plötzlich mutiger, was in der 79. Minute zur ersten Kopfballchance von Marc Zimmermann führte und fünf Minuten später zum Ausgleich, erneut per Kopf vom kleinsten Gästespieler und Excottbuser.

Bis zum Spielende brachte die Wollitz-Elf nichts brauchbares mehr zustande, so dass sich das Team mit der Punkteteilung zufrieden geben musste. Die Gäste waren damit mehr als zufrieden, spürten sogar das vielleicht noch mehr drin gewesen wäre.

In der Spielzusammenfassung sind noch einmal alle Szenen zu sehen. Beide Trainer geben in Pressekonferenz nach der Partie ihre Eindrücke vom Spiel wieder.

Kommende Woche Sonntag muss der FCE zum ZFC Meuselwitz, wo es ab 13:30 Uhr um den nächsten Anlauf für drei Punkte geht.

Fotos: Lichtpunkt Fotografie

 

Das könnte Sie auch interessieren