Landkreis
Cottbus Donnerstag, 03 Dezember 2015 von Redaktion

Cottbuser U20-Mädels überzeugen bei den Landesmeisterschaften

Cottbuser U20-Mädels überzeugen bei den Landesmeisterschaften

Am Sonntag, den 29. November trafen sich in Brandenburg die 6 besten Volleyball-Jugendmannschaften in der U20 weiblich zum Finale der Landesmeisterschaften.

In der Vorrunde wurden 2 3er-Staffeln gebildet, aus denen sich jeweils die 2 besten Teams für die Zwischenrunde qualifizierten.

Für Cottbus ging es dabei im ersten Spiel gegen Blau Weiss Brandenburg und dem hochfavorisierten SC Potsdam.

Im ersten Spiel hatte Cottbus leichtes Spiel und konnte viele Dinge in Mannschaftsaufstellung, Abstimmung und Angriffsvariationen ausprobieren. Hier stand am Ende ein klares 2:0 (-14,-14).

Im zweiten Spiel war Cottbus gegen die teilweise höherklassigen Spielerinnen aus Potsdam zwar um jeden Punkt bemüht, mußte allerdings sich insbesondere den harten und platzierten Angriffsschlägen der schnellen Angriffswellen geschlagen geben. Nach deutlicher Niederlage im ersten Satz konnte man sich im zweiten Satz deutlich besser zur Wehr setzen, ohne allerdings jemals den Sieg der Potsdamerinnen wirklich in Gefahr zu bringen.
Am Ende ein klares 0:2 (-11,-19).

Wollte man sich nun für die NOM am 10.Apr in Sachsen-Anhalt qualifizieren, mußte  Cottbus als Gruppenzweiter nun in der Zwischenrunde den Gewinner der 2.Gruppe die SG Einheit Zepernick bezwingen – eine riesige Herausforderung gegen eine doch erfahrenere Mannschaft.

Die Cottbuserinnen optimierten aus den Erfahrungen der Vorrunde noch einige Stellhebel in der Aufstellung und in der Block-Feldabwehr.  Wie sich zeigte, waren hier die richtigen Weichen gestellt, um sich gegen die aggressiven Angriffswellen zur Wehr zu setzen. Es kam in der Folge zu sehenswerten Ballwechseln. Das Spiel entwickelte sich hochdramatisch. Beide Teams gönnten sich kaum Fehler – es blieb von Anfang bis Ende ein Spiel auf absoluter Augenhöhe mit einer Leistung der Cottbuser, wie man es in der laufenden RL-Saison noch nicht gesehen hatte!  Mutige und aggressive Spielaktionen, Teamgeist und der unbedingte Siegeswillen gaben am Ende den Ausschlag für den knappen aber hochverdienten 2:0 Sieg (-22,-23).  Jubel bei den Cottbuserinnen und Tränen bei den Zepernickern lagen so nah beieinander …

Cottbus traf nun im Finale abermals auf die Potsdamerinnen.  Die Kräfte reichten nach einem grandiosem Halbfinale im nun nicht mehr, um gegen den riesigen Goliath Paroli zu bieten. Potsdam gewinnt hochverdient mit 2:0  (-12, -17) die Landesmeisterschaft!

Glückwunsch an die Potsdamer, aber auch an die großartigen Mädels aus Cottbus, die an diesem Tag doch für eine riesige Überraschung auf der brandenburgischen Volleyballbühne gesorgt hat!

Trainer Steffen Sindermann

Das könnte Sie auch interessieren