Cottbus Samstag, 31 Januar 2015 von NLA-Sport

LHC Cottbus nimmt Tabellenspitze ins Visier

LHC Cottbus nimmt Tabellenspitze ins Visier

Da ist sie, die Chance auf die der LHC seit seiner Niederlage zum Auftakt gegen Bad Doberan wartet. Ligaprimus Insel Usedom patzte letezte Woche gegen Werder erstmals, heute kann es der LHC besser machen und mit einem Sieg gegen Grün-Weiß den begehrten Aufstiegsplatz erobern. Letzte Woche fegte der aktuelle Tabellenvierte Spitzenreiter Usedom deutlich mit 32:21 aus der eigenen Halle, der LHC gewann in der Hinrunde mit 29:32 in Werder.

Voller Einsatz ist gefordert von Linges Truppe, die letzte Woche nach der Winterpause in Ludwigsfelde einen weiteren Sieg einfuhren. Das Spiel findet in der Sporthalle Poznaner Straße statt, der Verein hofft auf eine volle Halle und tolle Stimmung. Seine Jungs müssen nicht zusätzlich motiviert werden, ist sich Linge sicher. Die Chance ist da, jetzt muss sie genutzt werden.

Unter der Woche verständigten sich der TSG Lübbenau (aktuell Tabellenvorletzter in der Ostsee-Spree-Liga) und der LHC Cottbus über einen Transfer, um den Spreewäldern im Abstiegskampf zu helfen. Erik Handke hat vom LHC Cottbus die Freigabe erhalten und spielt womöglich schon am heutigen 31.01. auswärts für die TSG gegen den Tabellenletzten Warnemünde. Der in der Lausitzer Sportschule ausgebildete Handke gehörte zum A-Jugendkader des LHC und spielte schon Juniorenbundesliga. Es wurde eine Ablöse von 1000 Euro vereinbart.

Bereits im letzten Jahr signalisierten beide Vereine über eine engere Kooperation und Spielerausbildung reden zu wollen, wenn es einen Ligaunterschied zwischen den Team gibt und man sich so nicht gegenseitig beharkt.

Anwurf für das Spiel LHC Cottbus : Grün-Weiß Werder ist 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote