Brandenburg Samstag, 19 September 2020 von Redaktion/ Presseinfo

Kfz-Handel in Brandenburg unter Vorjahresniveau

Kfz-Handel in Brandenburg unter Vorjahresniveau

Der Brandenburger Kraftfahrzeughandel einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kfz setzte im 1. Halbjahr preisbereinigt (real) 9,1 Prozent weniger um als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Beschäftigten sank um 0,5 Prozent, teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg nach vorläufigen Berechnungen mit.

Weiter teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg dazu mit:

Infolge der Pandemie-Maßnahmen meldeten die Autohäuser reale Umsatzverluste von 12,1 Prozent. Die Kfz-Werkstätten setzten 3,1 Prozent weniger um. Im Bereich Handel mit Kfz-Teilen und -Zubehör lag der Umsatz um 3,6 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Beschäftigungsrate im ersten Halbjahr

Die durchschnittliche Beschäftigtenzahl der Autohändler ging in den ersten sechs Monaten um 0,5 Prozent zurück. In den Reparaturwerkstätten sowie im Handel mit Kfz-Teilen waren 0,6 Prozent weniger Beschäftigte tätig.

Weitere Informationen zum Kraftfahrzeughandel finden Sie unter Statistik Berlin-Brandenburg/ Binnenhandel.

Presseinfo/ Red.

Das könnte Sie auch interessieren