Brandenburg Donnerstag, 06 Februar 2020 von [wp]

Optimale Lärm- und Schalldämmung – Welche Optionen stehen zur Verfügung?

Optimale Lärm- und Schalldämmung – Welche Optionen stehen zur Verfügung?

Die steigende Lärmbelästigung in den Städten hat dazu geführt, dass sich immer mehr Menschen Gedanken über eine optimale Lärm- und Schalldämmung in ihren Wohnungen machen. Selbst wenn man am Stadtrand wohnt, fällt dieses Problem zumindest wochentags ins Gewicht. Man muss in diesem Zusammenhang allerdings ein Wort zugunsten der Bautechnologie positiv einwenden, da es in den letzten Jahren gelungen ist, moderne Technik mit schöner Architektur zu verbinden. Dadurch werden im Ergebnis die meisten neuen Wohnungen sowohl umweltfreundlich wie auch schalldichter gebaut. Natürlich sollte man dabei aber nicht vergessen, dass vor allem der innerstädtische Verkehr drastisch zugenommen hat. Leichte Schallabdichtung ist daher nicht mehr ausreichend, um das Problem zu lösen und es braucht solide und langlebige Lösungen. 

Diese Optionen werden heute professionell von Drittanbietern angeboten. Eine Möglichkeit der Schallabdichtung ist die Nutzung von Schallabsorber. Sie lassen sich mit ein wenig Geschick auch selbst anfertigen und sind dadurch eher preisgünstig zu haben.

Welche Vorteile gibt es?

Grundsätzlich sollte angemerkt werden, dass natürlich die Selbstherstellung einen wesentlichen Vorteil mit sich bringen kann. Dadurch wird die Installation günstiger als dies zum Beispiel bei einem klassischen Industrieprodukt der Fall ist. Ein weiterer Vorteil liegt in der Erhaltung der Akustik innerhalb der Räumlichkeiten. Es darf nicht als Selbstverständlichkeit angenommen werden, dass bei einer Installation die Akustik erhalten bleibt. Um die beste Akustik zu erhalten, braucht es solide Lösungen. Genau an dieser Stelle kann der Schallabsorber auch seinen Vorteil ausspielen. Er verbindet die Möglichkeit, Lärm und Hall in einem optimalen Verhältnis zu paaren. Dadurch wirkt sich die doppelseitige Effizienz von Dämpfung und Dämmung sehr gut aus. Verantwortlich für diesen positiven Effekt ist die offenporige Oberfläche. Durch diese Fläche dringen die Schallwellen in den Schaumstoff ein und können sich breitflächig entfalten.

Perfekte Nachhallreduktion möglich

Sehr oft wird von einer Reduktion des typischen Nachhalls gesprochen. Er stellt ein weit verbreitetes Problem dar. Allerdings soll auch die Schalldämmung funktionieren. Genau an dieser Stelle können Absorber ihren Vorteil sehr gut ausspielen. Der Schall wird nämlich nach außen getragen und daher kommt es zu einem natürlichen Eindämpfen des Schallrauschens. Der Schaumstoff fügt einen zusätzlichen Vorteil ein, denn er verfügt in der Regel über Noppen, die für eine optimale Verteilung sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren