Brandenburg Mittwoch, 13 November 2019 von [wp]

Phänomen Magnetismus - weshalb besitzen Magnete unglaubliche Kräfte?

Phänomen Magnetismus - weshalb besitzen Magnete unglaubliche Kräfte?

Der Magnetismus ist ein Phänomen, das nur mit Feinheiten der Quantentheorie erklärbar ist. Magneten kommen heutzutage in fast jedem Bereich zum Einsatz. Trotz ihrer geringen Größe besitzen Magnete unglaubliche Kräfte.

Magnete mit extrem hoher Wirkkraft

In der Industrie und im Handwerksbereich werden vor allem Neodym-Magnete, die aufgrund ihrer starken Wirkkraft als derzeit stärkste Dauermagnete gelten, verwendet. Neodym-Magnete bestehen aus einer Neodym-Eisen-Bor-Legierung. Dieser Grundstoff mit der speziellen Zusammensetzung Nd2Fe14B gehört zu den Werkstoffen der Seltenerdmagnete. Schon bei der Bauplanung und beim Hausbau wird über Befestigungsmöglichkeiten nachgedacht. Neodym-Magnete eignen sich beispielsweise zum Befestigen von Glasrückwänden im Badezimmer und in der Küche. Grundsätzlich sind
die Einsatzmöglichkeiten von Neodym-Magneten sehr vielfältig. In der Unterhaltungsindustrie werden die starken Magnete bei der Herstellung von Kopfhörern und Lautsprechern verwendet, während sie in der Autoindustrie für Anlasser und Einspritzpumpen eingesetzt werden. Auch bei elektrisch betriebenen Autobestandteilen wie Scheibenwischer, Fensterheber und Kofferraumschließung kommen die extrem stark haftenden Magnete zum Einsatz. Im Schreinerhandwerk finden Neodym-Magnete in Schranktüren, Schubladen sowie als Türstopper Verwendung. Unterhaltungselektronik wie Mobiltelefone und Computer sind ohne Neodym-Magnete kaum denkbar. Als echte Supermagnete verlieren diese Magnete auch im Laufe der Zeit nicht ihre Kraft. Im Handel sind Rohmagnete aus Neodym auch unter der Bezeichnung NdFeB-Magnete oder Neodym-Eisen-Bor-Magnete zu finden. Dauermagnete aus Neodym für gewerbliche und private Zwecke sind bei diesem Händler auch online erhältlich. Die Schwierigkeit bei den Seltenen Erden, zu denen Neodym gehört, ist nicht primär die Seltenheit, sondern die komplizierte Förderung und die schwierige Auslösung des Rohmaterials aus anderen Verbindungen. Aus diesem Grund zählen Neodym-Magnete nicht zu den billigsten Magneten. Für Verwendungszwecke, bei denen es auf eine besonders hohe Wirkkraft ankommt, sind diese Magnete jedoch unersetzbar.

Worauf muss bei Neodym-Magneten geachtet werden?

Magnete aus Neodym gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Abhängig vom Einsatzzweck besteht die Möglichkeit, zwischen Scheibenmagneten, Stabmagneten, Ringmagneten und Konusmagneten auszuwählen. Darüber hinaus sind auch Quadermagnete, Kugelmagnete und Würfelmagnete zu finden. Da sie praktisch überall haften, sind selbstklebende Magnete besonders vielseitig einsetzbar. Es wird davon ausgegangen, dass die Wirkkraft von Neodym-Magneten, die bereits jetzt um ein Vielfaches höher ist als die gewöhnlicher Magnete, in naher Zukunft noch deutlich verbessert wird. Mithilfe neuer Technologien soll der Hitzepunkt ab dem diese Magnete ihre Magnetfähigkeit verlieren, noch weiter erhöht werden. Die starken Leistungen von Neodym-Magneten sind für die Funktion von Computer-Festplatten von großer Bedeutung. Lautsprecher erbringen mehr Leistung, wenn diese mit Neodym-Magneten ausgerüstet sind. Im Umgang mit diesen starken Magneten sollten jedoch einige Grundsätze beachtet werden. Es empfiehlt sich, mit Umsicht zu hantieren und die Magneten von Kindern fernzuhalten. Menschen mit Herzschrittmachern sollten auf Neodym-Magnete verzichten. Löten und Schweißen sind ebenfalls verboten. Allerdings können Neodym-Magnete zum Basteln oder für unterhaltsame Partyspiele verwendet werden. Die hohe Anziehungskraft von Magneten aus Neodym kann beispielsweise beim Suchen eines Schlüsselbunds auf beeindruckende Weise demonstriert werden. Als originelle Dekorationsobjekte können Würfelmagnete, Kugelmagnete oder Quadermagnete in ein Regal gestellt werden. Selbstklebende Neodym-Magnete haften auf beinahe allen Untergründen. Um einen Magneten zu befestigen, wird zunächst die Schutzfolie abgezogen, bevor dieser Teil auf den Untergrund aufgeklebt wird. Während der Permanentmagnet fest an der dafür vorgesehenen Stelle sitzt, haften die übrigen Magnetteile aneinander. 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote