Landkreis
Brandenburg Freitag, 25 Mai 2012 von Helmut Fleischhauer

Sind wir ein Volk derer, die keinen Scherz mehr verstehen? - Gibt es wirklich juristische Schritte gegen RBB?

Sind wir ein Volk derer, die keinen Scherz mehr verstehen? - Gibt es wirklich juristische Schritte gegen RBB?

Na gut, wir hatten gestern nicht den 1. April .. aber die gestrige Nichteröffnung des hochgelobten Flughafens BER war doch etwas wie ein Aprilscherz. Nun hat sich doch RBB Antenne Brandenburg erdreistet, gestern früh eine Meldung über die Ankunft einer chinesischen Maschine der Hainan Airlines mit einer Delegation zu bringen, die angeblich nicht über die Nichteröffnung des Prestigeobjektes Berlins und Brandenburgs informiert war. Angeblich mussten sie auf dem Flugplatz Neuhardenberg landen.
Oh je, welche Scham, da erdreistet sich eine Sender, noch einmal den Finger auf die Wunde zu legen .... und dann noch als Scherz.
Andere Sender haben das auch noch übernommen und sich dann euphorisch echauffiert. Na und, man könnte ja auch mal nachfragen.
NIEDERLAUSITZ aktuell hätte das vielleicht als Bürgerzeitung ohne juristische Abteilung gleich eine Abmahnung oder Klagedrohung eingebracht.
Gut .. und nun "Prüft die Flugsicherug juristische Schritte gegen RBB".
Wie bitte? Gab es da ein Flugzeug der Hainan Airlines auf den Radarschirmen? Gab es eine Gefahr?
Juristische Schritte? Nur weil RBB den Finger in Form eines Scherzes auf die Wunde gelegt hat?
Bitte, was soll das ... das darf doch wohl nicht wahr sein.
Beleidigt oder so?
Foto © Aktug Ates
Veröffentlicht bei wikipedia.org unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

Das könnte Sie auch interessieren