Brandenburg Dienstag, 13 März 2012 von Frank Gutschmidt

Unheil: Jeder kann zum Mörder werden

Unheil: Jeder kann zum Mörder werden

Tagtäglich werden Menschen zu Mördern, von denen niemand geglaubt hätte, dass sie jemals zu solchen Taten fähig sein könnten – am allerwenigsten sie selbst. Josef Wilfling zeigt anhand von spannenden und unglaublichen Fällen, wie und warum Menschen morden, und geht der Frage nach, ob tatsächlich jeder von uns zum Mörder werden kann. Spektakuläre Verbrechen, faszinierende Tathintergründe und schockierende Einsichten in die Untiefen der menschlichen Seele!
Eine junge Frau tötet ihre Mutter, weil diese sie nicht vor den Übergriffen des Vaters geschützt hat. Ein Jugendlicher ermordet ein Mädchen, das ihm die Freundin ausspannen wollte. Ein Mann erschlägt seine Ehefrau, weil sie gedroht hat, ihm die gemeinsame Tochter für immer zu entziehen. Für uns unfassbar, für ihn der Normalfall: Der legendäre Mordermittler Josef Wilfling hatte es täglich mit Menschen zu tun, die Ungeheuerliches getan haben. In „Unheil” schildert er seine Begegnungen mit den Tätern und zeigt anhand von spektakulären Fällen, warum letztlich jeder von uns zum Mörder werden kann. Eine provokante, beunruhigende und höchst spannende Erklärung dafür, warum Polizisten immer zuerst den Ehemann verdächtigen!
Autor: Josef Wilfling, Gebundene Ausgabe: 304 Seiten, Verlag: Heyne Verlag (12. März 2012), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3453193601, ISBN-13: 978-3453193604 , Größe : 21,8 x 14,4 x 3 cm, Preis: € 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,50* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Bild & Quelle: Verlag: Heyne
Buchrezension:
Jeder kann zum Mörder werden, Sabine Dobel, Sächsische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren