Freitag, 18.08.2017
*

Bedeckt

24 °C
Südwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spremberg Montag, 15 Mai 2017 19:00 |  von Redaktion

Drei Bronzemedaillen auf großer Bühne Luisa Engelkind absolviert sieben Kämpfe

Drei Bronzemedaillen auf großer Bühne Luisa Engelkind absolviert sieben Kämpfe

Bei den Deutschen Meisterschaften Ü30 konnten die beiden Starter des KSC ASAHI auch zwei Medaillen einhamstern. Während Henning Sudau nach 10 Jahren Wettkampfpause erstmals wieder auf die Tatami ging, wollte die amtierende Weltmeisterin Madlen Oesterreich natürlich endlich auch den nationalen Titel erkämpfen.

Nach einem vorzeitigen Sieg und der Niederlage im Viertelfinale kämpfte sich Henning durch die Trostrunde. Dort gewann der frühere Trainer des Spremberger Nachwuchses drei weitere Begegnungen und schaffte den Sprung aufs Treppchen. „Nach so langer Zeit hätte ich nicht damit gerechnet. Ich bin glücklich aber auch total kaputt.“ so ein lächelnder Henning nach der Siegerehrung.

Nicht ganz so zufrieden war Madlen Oesterreich. Die zweifache Weltmeisterin wollte nach zwei Silbermedaillen nun endlich auch den Titel „Deutsche Meisterin“ mit nach Hause nehmen. Doch gleich im ersten Kampf kam es zur Neuauflage des letztjährigen Finales und abermals musste Madlen der amtierenden Deutsche Meisterin den Vortritt lassen. Das Madlen am Ende noch Bronze erkämpfte, konnte sie persönlich nur wenig trösten.

Über Bronze freuen konnte sich dagegen Nachwuchstalent Luisa Engelkind. Beim Sichtungsturnier des Deutschen Judobundes gingen unter den Augen der Bundestrainer über 600 Kämpfer aus 7. Nationen an den Start. Der 20. Internationale Messe - Cup ist das größte Turnier dieser Altersklasse.

Für Luisa also keine leichte Aufgabe, zumal das Spremberger Talent auch eine Gewichtsklasse nach oben stieg. In der mit 51 Sportlerinnen mit Abstand am stärksten besetzten Gewichtklasse erwischte Luisa einen glänzenden Start. Nach drei Vorrunden Siegen kam erst im Viertelfinale das Stopp. Aber nach zwei weiteren Siegen in der Trostrunde hatte die amtierende Nordost Deutsche Meisterin noch die Chance auf die Bronzemedaille und diese nutzte Luisa eindrucksvoll. Ihren insgesamt 7. Kampf gewann Luisa vorzeitig mit Ippon und durfte sich zu Recht über Platz 3 freuen.

Foto: Luisa Engelkind und Madlen Oesterreich mit Ihren Bronzemedaillen  

Autor: Daniel Zeidler

pmred

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten