Montag, 25.09.2017
*

Bedeckt

12 °C
Südost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Niederlausitz Mittwoch, 29 März 2017 10:42 |  von Redaktion

42. Internationale Juniorenetappenfahrt in Cottbus und Umgebung

42. Internationale Juniorenetappenfahrt in Cottbus und Umgebung

Der Radsportclub Cottbus e.V. (RSC Cottbus) organisiert bereits zum 42. Mal die Juniorenetappenfahrt der U19 im Straßenrennsport, die vom 07. bis 09. April 2017 in Cottbus und Umgebung stattfindet. Zum zweiten Mal in der Geschichte der Rundfahrt in der höchsten UCI-Kategorie und damit weltweit ausgeschrieben.

Dementsprechend groß war die Nachfrage internationaler Teams für dieses Rennen. Insgesamt stehen 20 Teams mit 120 Fahrern in der Altersklasse U19 (17-18 Jahre) in der Starterliste, davon zehn international aus Lettland, Niederlande, Bulgarien, Dänemark, Österreich, Polen, Tschechien und Norwegen. Für die deutschen Starter erhöht sich damit der Anspruch auf Leistung und Taktik. Der RSC Cottbus geht aussichtsreich mit sechs Fahrern ins Rennen. Große Hoffnung setzt der Verein auf die Nationalkader Erik Vater und Juri Hollmann.

Die Juniorenetappenfahrt ist ein wichtiger Wettkampftermin für die Junioren in Vorbereitung auf die weiteren internationalen Wettkämpfe. Die Gesamtsieger der letzten Jahre, 2015 Leo Appelt aus Niedersachsen und 2014 Lennard Kämna (RSC Cottbus) wurden im jeweiligen Saisonverlauf Juniorenweltmeister im Einzelzeitfahren. Der Sieger 2016 Bastian Flicke (LV Brandenburg) gewann die Bronzemedaille in der Einzelverfolgung bei den Juniorenweltmeisterschaften auf der Bahn.

Am 7. April startet die Rundfahrt um 16:30 Uhr in Drebkau/Kausche zum 77,2 Kilometer langen Rundkurs.

Am 8. April finden zwei Etappen statt. Das Einzelzeitfahrenam Vormittag von Drachhausen nach Fehrow und zurück über 11,4 Kilometer. Am Nachmittag um 16:30 Uhr gibt es das Rundstreckenrennen rund ums Spree-Waldhotel Cottbus in der Krennewitzer Straße über 60 Kilometer.

Am 9. April geht es um 10 Uhr zur Abschlussetappe mit Start in Dissen. Fünf runden a 24 Kilometer, der Zieleinlauf ist gegen 13 Uhr geplant.

Zuschauer sind an der Strrecke herzlich willkommen, Autofahrer müssen während der Rennen mit Einschränkungen rechnen, die Polizei begleitet das Straßenrennen.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten