Donnerstag, 14.12.2017
*

Wolkig

2 °C
Ost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Niederlausitz Donnerstag, 06 Oktober 2016 16:27 |  von (Herausgeber)

Sparkasse Spree-Neiße startet 34. Planspiel Börse 2016

Sparkasse Spree-Neiße startet 34. Planspiel Börse 2016

Am 5. Oktober 2016 fiel der Startschuss für über 120.000 Schüler und Studenten aus neun verschiedenen Ländern. Auch in der 34. Spielrunde des Planspiel Börse gilt es wieder in zehn Wochen das virtuelle Kapital durch den gezielten Kauf und Verkauf von Wertpapieren zu steigern.  

In Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis ist das Interesse der Jugendlichen, am Börsenspiel teilzunehmen, nach wie vor sehr groß. Bisher haben sich bereits 145 Spielgruppen mit fast 600 Jugendlichen von allgemein- und berufsbildenden Schulen für das Planspiel Börse der Sparkasse Spree-Neiße angemeldet. Bis zum 9. November 2016 kann aber noch jeder über seine Schule oder eine Geschäftsstelle der Sparkasse in das Spiel einsteigen.  

„Wir vermitteln den jungen Menschen auf spielerische Art und Weise, wie die Wirtschaft und vor allem das Wirtschaften funktioniert“, betont Ralf Braun, Vorstandsmitglied der Sparkasse Spree-Neiße. „Die Jugendlichen können an der Börse, ohne Risiko und ohne eigenes Geld einzusetzen, erste Erfahrungen sammeln und lernen so, verantwortungsbewusst mit den eigenen Finanzen umzugehen. Das ist eine wichtige Grundlage für eine zukünftige solide Vermögensplanung.“  

Mitspielen lohnt sich  

Für das diesjährige Börsenspiel stehen am 14. Dezember 2016 die Sieger fest. Die Sparkasse Spree-Neiße ehrt die erfolgreichsten Börsianer mit Geld- und Sachpreisen sowie die Schule mit der besten Spielgruppe mit einem Wanderpokal. Das Sieger-Team aus dem Bundesland Brandenburg kann sich wie im Vorjahr auf eine 4-Tages-Reise nach London freuen. Der Deutschlandsieger in der Depotgesamtwertung reist zur europäischen Siegerehrung nach Schweden und verbringt ein spannendes Wochenende mit den Siegern aus den anderen teilnehmenden Ländern.  

So funktioniert das Börsenspiel  

Mindestens vier Schüler schließen sich in Teams zusammen und erarbeiten eine Anlagestrategie für ihr Wertpapierdepot. Gemein-sam gilt es zu entscheiden, in welche der 175 Wertpapiere das fiktive Startkapital in Höhe von 50.000 Euro investiert werden soll. Bei den Käufen und Verkäufen der Wertpapiere gilt es ein gutes Timing zu erwischen, um bis zum Spielende einen möglichst hohen Wertzuwachs im Depot zu erzielen. Die Schüler erweitern nicht nur ihr Wissen über ökonomische Zusammenhänge, sondern lernen auch, wo man sich Informationen zu den Unternehmen, Aktien und der Börse beschafft und diese im Team zu bewerten.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten