Samstag, 18.11.2017
*

Wolkig

1 °C
West-Südwest 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 24 Januar 2017 15:30 |  von Redaktion

„Picasso!“ im Staatstheater Cottbus

„Picasso!“ im Staatstheater Cottbus

„Picasso!“, der neue Ballettabend von Lode Devos, erlebt seine Uraufführung am Sonntag, 11. Februar, 19.30 Uhr im Großen Haus. Die Bühne entwarfen Lode Devos und Hans-Holger Schmidt, die Kostüme schuf Anne-Frederique Hoingne, die Musik stammt unter anderem von Philipp Glass, Pierre Boulez und Krzysztof Penderecki. Es tanzen Greta Dato, Inmaculada Marín Lopéz / Sara Peña, Denise Ruddock, Venira Welijan; René Klötzer, Niko König und Stefan Kulhawec.  

Devos, der zuletzt mit seiner Choreographie „Das Bildnis des Dorian Gray“ in der Kammerbühne großen Erfolg hatte, widersteht der Verlockung, die äußere Biographie Pablo Picassos in den Mittelpunkt zu stellen. Ihn fasziniert vielmehr Picassos künstlerischer Weg der Befreiung, der ihn zu beinahe unbeschränkter Freiheit in seinem Schaffen führte. Picasso ließ immer wieder Erreichtes hinter sich, um nach Neuem zu suchen. In „Picasso!“ überträgt Devos die Dynamik der Werke Picassos in tänzerische Energie und Bewegungsformen. So entwickelt und verändert sich die Choreographie gemäß den Schaffensphasen Picassos auf allen Ebenen: in der Tanzsprache, im Kostüm, im Bühnenbild. Diese Freiheit, die nichts von vornherein ausschließt und auf Akzeptanz, Annäherung und Verwandlung beruht, ist jedoch immer gefährdet.

Davon handelt der zweite Teil des Balletts. Im Mittelpunkt steht Picassos Bild „Guernica“, das den spanischen Bürgerkrieg thematisiert. Bühne und Kostüme sind radikal verändert, die Tanzsprache und die Musik ebenfalls. Picasso und seine Kunst überdauerten jedoch auch die fundamentale Gefährdung durch die Repressionen des Krieges.  

Offene Probe: Samstag, 28. Januar 2017, 10.00 Uhr, Großes Haus

Termin: Samstag, 11. Februar 2017, 19.30 Uhr, Großes Haus

Bild: Werbefotos für den Ballettabend „Picasso!“ von Lode Devos mit Greta Dato und Stefan Kulhawec; Fotos: Marlies Kross

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten