Montag, 18.12.2017
*

0 °C
Süd 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Sonntag, 13 November 2016 22:52 |  von Redaktion

18. 24 Stunden-Schwimmen der DLRG Cottbus

18. 24 Stunden-Schwimmen der DLRG Cottbus

Ein Jahr der Vorbereitung findet am 18. November, ab 16 Uhr, seinen absoluten Höhepunkt. Dann öffnet die Lagune für 24 Stunden ihre Türen und über 1.500 Schwimmerinnen und Schwimmer werden binnen einen Tages das Becken zum Kochen bringen. Stellvertretend für den Oberbürgermeister der Stadt Cottbus wird Dr. Niggemann (Beigeordneter und Leiter des Geschäftsbereiches Finanz- und Verwaltungsmanagement) den Startschuss für eine der bundesweit größten Breitensportveranstaltungen im kühlen Nass geben.

Als Ehrenstarter haben sich bisher Dr. Torsten Kunze (Geschäftsführer GWC) und Jens Hackbart (Geschäftsführer LAGUNE) angekündigt. Sie starten gemeinsam mit unseren angehenden Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern. Danach sind alle acht Bahnen für die Schwimmbegeisterten unserer Stadt und Region geöffnet. Ab 16 Uhr gelten die gesonderten Eintrittspreise der Lagune anlässlich der Veranstaltung.

Im vergangenen Jahr konnten die Veranstalter 1.762 Teilnehmerinnen und Teilnehmer (neuer Rekord) in der Lagune begrüßen. Insgesamt schwammen diese die unglaubliche Strecke von 4.997,3 Kilometern (neuer Streckenrekord). Das Teilnehmerfeld war zwischen 5 und 85 Jahren alt (Durchschnittsalter 21,2 Jahre).

Steffen Zernick, Vorsitzender der DLRG SV Cottbus e.V. und Veranstaltungsleiter, stellt den Grundgedanken der Veranstaltung kurz dar: „Die DLRG will Menschen vor dem Ertrinkungstod schützen. Wir bilden dafür Nichtschwimmer zu Schwimmern und Schwimmer zu Rettungsschwimmern aus. Mit dem 24-Stunden-Schwimmen wollen wir auch in der Öffentlichkeit noch einmal auf die Wichtigkeit des ‚Schwimmen-Können‘ aufmerksam machen. Wer nicht Schwimmen kann, begibt sich bei jedem Aufenthalt am und im kühlen Nass in akute Lebensgefahr. Allein bis Ende August ertranken in Deutschland mindestens 425 Menschen – davon allein 26 in Brandenburg.“ Das Cottbuser „Jedermannschwimmen“ ist daher nicht nur ein Apell an die sportliche Betätigung sondern auch an die Vernunft: „Schwimmen lernen ist wichtig! Uns freut es besonders, dass wir seit Jahren sehr gut mit den Schulen in und um Cottbus zusammenarbeiten. Sei es in der Werbung für das 24-Stunden-Schwimmen oder aber in der Vergabe von Noten für gute schwimmerische Leistungen“.

In diesem Jahr wurden die Firmenpokalwertungen angepasst. Erstmalig werden auch die Einzelleistungen über die gesamte Dauer prämiert. Hierzu ein kurzer Überblick über Veränderungen und Neuerungen:

  • Verändert! Firmenpokalwertung 16:00 – 16:00 Uhr (mindestens 5 Teilnehmer pro Team)
  1. Wertung: Es gewinnt die Firma mit dem besten Durchschnitt.
  2. Wertung: Es gewinnt die Firma mit der größten zurückgelegten Strecke.
  • Neu! Einzelwertung 16:00 – 16:00 Uhr
  1. Wertung: weiblich bis 49 Jahre (Wertung gilt für Teilnehmer, die ab dem 20.11.1966 geboren sind)
  2. Wertung: weiblich ab 50 Jahre (Wertung gilt für Teilnehmer, die bis zum 19.11.1966 geboren sind)
  3. Wertung: männlich bis 49 Jahre (Wertung gilt für Teilnehmer, die ab dem 20.11.1966 geboren sind)
  4. Wertung: männlich ab 50 Jahre (Wertung gilt für Teilnehmer, die bis zum 19.11.1966 geboren sind)

Trotzdem der sportliche Ehrgeiz einzelner Sportlerinnen und Sportler sicherlich durch die neuen Einzelwertungen angetrieben wird, weisen wir noch einmal darauf hin, dass der Gedanke des Breitensportes im absoluten Vordergrund steht. Das gemeinschaftliche und freundliche Miteinander ist Grundlage des 24-Stunden-Schwimmens. Die Wertung wurde aufgrund zahlreicher Nachfragen der vergangenen Jahre eingefügt.

Auch in diesem Jahr werden über 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer am Beckenrand für einen hoffentlich erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung sorgen. Ebenfalls zeigte sich in der Vorbereitungsphase die völlig problemlose Zusammenarbeit mit der Lagune.

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten