Sonntag, 20.08.2017
*

Bedeckt

10 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Donnerstag, 20 Oktober 2016 18:00 |  von Yulia Speich

Der Countdown läuft -„Falco meets Queen“ live in der Cottbuser Stadthalle

Der Countdown läuft -„Falco meets Queen“ live in der Cottbuser Stadthalle

Nur noch wenige Tage - bis zum Konzerterlebnis Falco meets Queen „Made in heaven“. Die legendären Persönlichkeiten Falco und Freddie Mercury werden von den Musicaldarstellern Axel Herbig und Sascha Lien am kommenden Samstagabend, den 22.Oktober 2016 in der Cottbuser Stadthalle verkörpert.

Karten zum Preis 37,50 € bis 77,50 € sind noch erhältlich.

Vorab gaben uns die Künstler noch ein kleines informatives Interview.

Wie kam die Idee „Falco meets Queen“ zustande?

Sascha Lien: Offiziell hat alles im Jahr 2014 angefangen, doch die Idee dazu wurde ein Jahr vorher geboren. Axel war Hauptdarsteller in dem Musical „Falco meets Amadeus“ und ich war ein paar Jahre der Hauptdarsteller bei „We Will Rock You“. Wir lernten uns bei Galaveranstaltungen kennen, wo wir auch gespielt haben. Axel wurde als Falco gebucht und ich als Hauptdarsteller von „We Will Rock You“ mit einigen Queen Songs im Gepäck. Wir stellten fest, dass das Publikum auf Sachen gleichermaßen gut abfährt. Irgendwann später saßen wir dann an einer Hotelbar und ließen unsere Gedanken spontan aus uns hinaus sprudeln. Axel meinte nur: „Lass uns doch alles unter einem Hut kriegen – das wäre echt lustig und dann können wir ja mal gemeinsam auf Tour gehen“. Der Gedanke gefiel mir und wir suchten uns für die erste Produktion einen Regisseur. Überzeugt davon, inszenierte er ein Musical daraus und das ganze hatte dann im Jahr 2014 Premiere gefeiert.

Wurden Sie beide durch bestimmte Personen entdeckt oder eher durch Zufall?

Sascha Lien: Bei dem Musical „We Will Rock You“ war es stets so, dass sich der Queen-Gitarrist Brain May die Erstbesetzung immer persönlich ausgesucht hatte. Das Glück weilte an meiner Seite als die Wahl von dem großen Brain May auf mich fiel.

Axel Herbig: Ich habe ganz normal beim Creative Team am Theater des Westens vorgesungen und bin dann auch genommen worden.

Ist von dem Musical „Falco meets Queen“ eine CD-Veröffentlichung geplant?

Sascha Lien: Das ist so ein Thema!!! Wir haben in der Tat die 12 besten Nummern im Studio aufgenommen und warten jetzt auf die rechtliche Freigabe, denn man darf zwar Songs eins zu eins covern und aufnehmen, aber Veränderungen müssen genehmigt werden. Wir vermischten nämlich die beiden Lieder „Rock Me Amadeus“ und „We Will Rock You“ miteinander. Diese neue Version bedarf einer rechtlichen Freigabe. Es wäre schon super, wenn es die CD zur Tour gäbe, denn produziert ist sie bereits.

Axel Herbig – wann sind Sie auf die Persönlichkeit „Falco“ aufmerksam geworden und was faszinierte Sie so an ihm?

Meine Faszination zu der Person „Falco“ entwickelte sich erst mit der Arbeit zu „Rock Me Amadeus“ im Jahre 2000. Davor war ich eher Queen-Fan! Ich kannte Falco so wie jeder andere ihn kannte in den 80ern. Später setzte ich mich mit seiner Person intensiver auseinander.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten