Dienstag, 26.09.2017
*

Wolkig

15 °C
Ost 3.1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Montag, 10 Oktober 2016 16:45 |  von Redaktion

Erfolgreiches Symposium an Kinderklinik des CTK

Erfolgreiches Symposium an Kinderklinik des CTK

Einen ganz besonderen Gast konnte der Chefarzt der Kinderklinik, Dr. Georg Schwabe, am 8. Oktober begrüßen. Eva Luise Köhler, Frau des Bundespräsidenten a.D. Horst Köhler und Schirmherrin der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V., kam zum Symposium „Seltene Erkrankungen“ ans Carl-Thiem-Klinikum. Dr. Schwabe freute sich „über die große Ehre, die eine ganz besondere Motivation für unsere Mitarbeiter darstellt“.

Eva Luise Köhler wiederum betonte, wie wichtig die Beschäftigung mit den seltenen Erkrankungen ist, um auch diesen Kindern und Erwachsenen helfen zu können – wenn auch ein Großteil dieser Erkrankungen nicht heilbar, weil genetisch bedingt, ist. Auch namhafte Mediziner auf diesem Gebiet waren nach Cottbus gekommen, um Vorträge über Stoffwechselerkrankungen, Fehlbildungen und zu weiteren Themen zu halten. Eva Luise Köhler erkannte in einigen von ihnen Preisträger des hoch dotierten Forschungspreises, den die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Menschen mit seltenen Erkrankungen in enger Kooperation mit der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen jährlich vergibt. Die dort ausgezeichneten Forschungsprojekte widmen sich seltenen Erkrankungen.Auch die Kinderklinik des CTK will sich in Zukunft verstärkt Kindern mit seltenen Erkrankungen widmen. Denn auch wenn das Wort „selten“ vermittelt, dass diese Erkrankungen nicht oft vorkommen, so nimmt die Summe der seltenen Erkrankungen doch einen großen Teil aller Erkrankungen ein, wie die stellvertretende Ärztliche Direktorin Dr. med. Cornelia Schmidt in ihrer Rede betonte. 

Bild: Als Dank überreichte Chefarzt Dr. Georg Schwabe Blumen und eine Cottbus-Tüte mit kleinen Cottbus- und CTK-Geschenken an Eva Luise Köhler.; Foto: CTK

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten