Donnerstag, 14.12.2017
*

Wolkig

2 °C
Südost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Mittwoch, 07 September 2016 11:18 |  von Redaktion

Nicht von gestern! - Ein Abend zum Handwerk in Brandenburg

Nicht von gestern! - Ein Abend zum Handwerk in Brandenburg

Einen kurzweiligen Abend lang wird am Montag, dem 26. September, 19 Uhr, in der Stadt- und Regionalbibliothek im LERNZENTRUM Cottbus, Berliner Straße 13/14, ein Panorama der vielseitigen Handwerks-Arbeitswelt zwischen Gewerbe, Lebensstil und Kunst entworfen. Anlass ist die Präsentation der Kulturland-Themenjahr-Begleitpublikation „Nicht von gestern! Handwerk in Brandenburg“. Dr. Dagmar Schmauks, außerordentliche Professorin für Semiotik an der TU Berlin und Expertin für Werkzeuge und Handwerke in Redensarten, zeigt zum Einstieg mit einem Augenzwinkern, “Wo der Hammer hängt!“ Was zur Handwerksgeschichte Brandenburgs erwähnenswert ist, wie man sich über die zugewanderten Hugenotten dem Thema „Handwerk und Migration“ nähern kann, oder was das Handwerkliche mit elementaren Faktoren unseres Lebens wie Zeit und Menschlichkeit zu tun hat, vermittelt eine interessant besetzte Gesprächsrunde. Kulturland-Geschäftsführerin Brigitte Faber-Schmidt hat dazu den Buch-Redakteur Ulf Jacob, die Autoren Silke Kamp, Björn Berghausen und Pascal Johanssen sowie den Fotografen Frank Gaudlitz und einen Vertreter der Handwerkskammer Cottbus eingeladen. Vor und nach der Veranstaltung kann man die Bildband-Porträtfotografien von Frank Gaudlitz im digitalen Bilderbogen betrachten. Sie künden von Stolz und Kraft der über Generationen bewahrten Berufsgruppen. Auch Gesichter der Region sind darunter zu entdecken.

Der Eintritt für die gemeinsam von der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, Kulturland Brandenburg, Potsdam, der Handwerkskammer, der Stadt- und Regionalbibliothek und dem Förderverein „Bibliothek und Lesen“ e.V. organisierten Veranstaltung ist frei. Reservierungen sind möglich unter Telefon 0355 38060-24 / www.lernzentrum-cottbus.de.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten