Dienstag, 22.08.2017
*

Heiter

14 °C
West-Südwest 5 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 16 August 2016 14:36 |  von Redaktion

Nadelöhr Cottbuser Innenstadt. Berliner und Sandower Straße werden zur Baustelle

Nadelöhr Cottbuser Innenstadt. Berliner und Sandower Straße werden zur Baustelle

Die Berliner Straße wird ab dem 22. August voraussichtlich bis zum Ende der Herbstferien am 28.10.2016 ab Bahnhofstraße in Richtung Altmarkt gesperrt. Grund sind Bauarbeiten sowohl an der Straße als auch im Gleiskreuz der Straßenbahn am Berliner Platz. Die Bauarbeiten ziehen bis voraussichtlich Ende Oktober umfangreiche Änderungen in der Verkehrsorganisation nach sich. So steht beispielsweise der Postparkplatz nicht zur Verfügung. 

Im Rahmen der Bauarbeiten werden durch Cottbusverkehr vier noch aus den 1980er Jahre stammende Weichen und drei Kreuzungen im Ostteil der Berliner Straße erneuert. Außerdem wird das Kopfsteinpflaster zwischen den beiden äußersten Gleisen in Abstimmung mit der Cottbuser Denkmalschutzbehörde im Bereich Mauerstraße bis Neumarkt durch Asphalt ersetzt. Dieser ähnelt farblich dem ursprünglich dort verbauten Kopfsteinpflaster und wird zum Teil sogar geprägt, damit er auch in der Form dem Aussehen des Altmarktes gleichkommt. Dass Cottbusverkehr diese Form des Deckenschlusses verbaut, ist eine Neuerung. Erstmals kommt in Zuge von Gleisbauarbeiten geprägter Asphalt zum Einsatz. Das Herausbrechen einzelner Pflastersteine soll somit zukünftig nicht mehr möglich sein. Ein zusätzlicher Effekt der Erneuerung soll die Geräuschreduzierung bei Straßenbahnverkehr sein.

Die Berliner Straße wird zwischen Bahnhofstraße und Berliner Platz ausgebaut. Der Fachbereich Grün- und Verkehrsflächen der Stadt Cottbus hat die STR GmbH & Co. KG Cottbus mit dem Ausbau beauftragt. Der südliche Teil der Fahrbahn der Berliner Straße wird auf einer Länge von 180 Metern grundhaft ausgebaut.  

Bestandteil des Auftrages ist die Erneuerung des Gehweges von der Bahnhofstraße bis zur Einfahrt Postparkplatz mit einer Länge von etwa 130 Metern. Durch die vorhandene Breite des Gehweges bietet es sich an, Stellflächen einzuordnen. Es werden sieben Parkplätze für Pkw in Längsaufstellung eingerichtet. 

Zuvor werden die Stadtwerke Cottbus und die Lausitzer Wasser GmbH die Hausanschlüsse für Strom und Gas erneuern bzw. die Trinkwasserleitung und die Kanalisation in Ordnung bringen. 

Im gleichen Zeitraum erfolgt der Ausbau des südlichen Gehweges in der Sandower Straße von der Gerichtsstraße bis zur Einmündung Magazinstraße. Bestandteil ist auch die Befestigung der Fläche zwischen der Sandower Straße und der Magazinstraße. Mit der Bauausführung ist ebenfalls die Firma STR GmbH & Co. KG Cottbus beauftragt. Die Stadt nutzt hier die Unterbrechung des Straßenbahnverkehrs nach Sandow wegen der Gleisarbeiten am Berliner Platz.  

Die Finanzierung beider Vorhaben erfolgt aus dem Modellstadtprogramm. Die Kosten für den Ausbau der Berliner Straße betragen 185.000 Euro, für den Bau des Gehweges an der Sandower Straße sind 85.000 Euro veranschlagt. Für die Baumaßnahme von Cottbusverkehr werden rund 990.000 Euro fällig.

Die Nordseite der Gleisanlagen in der Berliner Straße müssen ebenfalls in den nächsten Jahren erneuert werden, Cottbusverkehr rechnet mit dem Jahr 2020. Der Postparkplatz wird laut Stadt planmäßig 2017 erneuert.

Durch die verschiedenen Baustellen kommt es in der Innenstadt bereits ab dem 21. August zu umfangreichen Änderungen:

Berliner Straße:  Die Einfahrt in die Berliner Straße wird ab der Kreuzung Berliner Straße/Bahnhofstraße untersagt. Eine Befahrung in Richtung Altmarkt ist nicht möglich. Da gleichzeitig das Gleiskreuz Berliner Straße/Stadtpromenade gebaut wird, ist auch eine Befahrung aus Richtung Ost in Richtung Bahnhofstraße ab Höhe Rathaus am Neumarkt nicht mehr möglich.  

Postparkplatz:  Der Postparkplatz steht während der Bauzeit nicht zur Verfügung. Die Taxis vom Postparkplatz werden auf der gegenüberliegenden Seite der Straße, an der Spree-Galerie, zu finden sein. Die Parkplätze für Schwerbehinderte werden, so wie vom Stadtfest gewohnt, am Neumarkt eingerichtet. 

Als Park-Alternativen empfiehlt die Stadtverwaltung u. a. den Parkplatz Bahnhofstraße (gegenüber Stadthaus/Erich Kästner Platz), die Parkplätze an der Oberkirche und in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße sowie die in der Innenstadt vorhandenen Parkhäuser. 

Töpferstraße/Mauerstraße: Die Ausfahrt aus beiden Straßen in Richtung Berliner Straße ist durch die Gleisbauarbeiten nicht möglich. 

Sandower Straße:  In der Sandower Straße werden Gehwege saniert und angelegt. Die Sandower Straße wird deshalb zwischen der Gerichtsstraße und dem Oberkirchplatz zur Einbahnstraße in Richtung Sandow. Wer die Sandower Straße in Richtung Innenstadt befährt, muss somit nach rechts in die Klosterstraße abbiegen.  

Gertraudtenstraße:  Im Zeitraum dieser verkehrlichen Änderungen wird die Ausfahrt auf die Sandower Straße bzw. die Einfahrt von der Sandower Straße in die Gertraudtenstraße durch Gleis- und Straßenbauarbeiten ebenfalls nicht möglich sein.  Manuel Helbig, Leiter der Straßenverkehrsbehörde Cottbus, sagt: „Durch unser gutes Baustellenmanagement konnten wir vier verschiedene Baumaßnahmen in der Innenstadt im Paket organisieren, um die Dauer der Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Wir sind uns bewusst, dass diese Änderungen für viele Verkehrsteilnehmer spürbar sein werden. Aber wir gehen davon aus, dass wir mit unserer Planung eine gut funktionierende Lösung für den Verkehr gefunden haben.“ 

Darüber hinaus kommt es im Bereich rund um das Rathaus zu Änderungen der Einbahnstraßenregelungen sowie zu Änderungen bei den Parkplätzen. Dies ist nötig, damit alle Straßenzüge erreichbar bleiben. Die Verkehrsänderungen werden je nach Baufortschritt angepasst oder aufgehoben. Alle Arbeiten sollen voraussichtlich Ende Oktober erledigt sein.

Veränderte Linienführung bei Cottbusverkehr während der Bauzeit:

Infolge der Baumaßnahme muss der Straßenbahnverkehr nach Sandow zeitweise eingestellt werden. Stattdessen wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen von und nach Sandow eingerichtet.  

Montag bis Freitag

Die Straßenbahnlinien 3 und 4 verkehren planmäßig. Die Straßenbahnlinie 1 verkehrt ab Stadtring weiter nach Sachsendorf und ersetzt die dort sonst verkehrende Linie 2. Zwischen Sandow und Jessener Straße wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen der Linie SEV 5 eingerichtet. Aufgrund der Baumaßnahme und der damit verbundenen Sperrung des Berliner Platzes verkehrt der SEV 5 ab der Stadthalle entlang der Friedrich-Ebert-Straße und Am Spreeufer nach Sandow. Alle Linien verkehren im 15-Minuten-Takt.  

Linie 1 Schmellwitz, Anger – Stadtpromenade – Sachsendorf

Linie 3 Ströbitz – Stadtpromenade – Madlow (planmäßig)

Linie 4 Neu Schmellwitz – Stadtpromenade – Sachsendorf (planmäßig)

SEV 5 Sandow – Spreeufer – Stadthalle – Bahnhofstraße – Jessener Straße

Samstag und Sonntag

Die Linien 1 wird planmäßig mit Bussen bedient, die Linien 3 und 4 verkehren planmäßig mit Straßenbahnen. Die Linie 5 wird durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen der Linie SEV 5 ersetzt, der baustellenbedingt zwischen Stadthalle und Sandow entlang der Friedrich-Ebert-Straße und Am Spreeufer umgeleitet wird.  

Linie 1 Schmellwitz, Anger – Stadthalle (planmäßig Busverkehr)

Linie 3 Ströbitz – Stadtpromenade – Madlow (planmäßig)

Linie 4 Neu Schmellwitz – Stadtpromenade – Sachsendorf (planmäßig)

SEV 5 Sandow – Spreeufer – Stadthalle – Bahnhofstraße – Jessener Straße  

Montag bis Sonntag

Die Abendbuslinien 3N, 4N und 5N verkehren planmäßig, wobei die Linie 5N analog des Schienenersatzverkehrs der Linie SEV 5 in beiden Richtungen über die Friedrich-Ebert-Straße und Am Spreeufer umgeleitet wird. 

Haltestellenveränderungen während der Bauzeit

Die Haltestellen „Altmarkt“ und „Sandower Brücke“ können leider nicht bedient werden. Fahrgäste nutzen bitte ersatzweise die Haltestellen an der Stadthalle bzw. die eingerichtete Ersatzhaltestelle in der Straße Am Spreeufer.   Fahrgäste beachten bitte insbesondere die aushängenden Hinweise an den Haltestellen sowie die online verfügbaren Baustellenfahrpläne. Weitere Informationen erhalten Sie im Kundenzentrum direkt an der Haltestelle „Stadtpromenade“ oder im Internet unter www.cottbusverkehr.de.

Bewertung:
(2 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten