Montag, 22.05.2017
*

Heiter

14 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Montag, 21 November 2016 18:09 |  von Redaktion

Weniger Getötete bei Straßenverkehrsunfällen im September

Weniger Getötete bei Straßenverkehrsunfällen im September

Im September 2016 registrierte die Polizei auf den Straßen des Landes Brandenburg nach vorläufigen Ergebnissen 7.132 Straßenverkehrsunfälle. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, waren das 3,0 Prozent mehr als im September 2015. Bei 957 Unfällen mit Personenschaden starben 10 Personen, das waren 16 getötete Unfallopfer weniger als im Vorjahresmonat. 255 Personen wurden schwer (–1,9 Prozent) und 913 leicht verletzt (+11,6 Prozent).

Die Zahl der schwerwiegenden Unfälle mit Sachschaden stieg um 3,8 Prozent, die der sonstigen Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel um 53,3 Pro zent. Die Zahl der Unfälle mit sonstigem Sachschaden erhöhte sich um 1,4 Prozent. In den Monaten Januar bis September 2016 erfasste die Brandenburger Polizei insgesamt 60.680 Straßenverkehrsunfälle, 1,9 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Bei 6.911 Unfällen mit Personenschaden verunglückten 8.859 Personen. Dabei wurden 8.767 Personen verletzt und 92 getötet, 30 Personen weniger als in den Monaten Januar bis September 2015.

Quelle: Amt für Statistik

Foto: Petra Bosse, www.pixelio.de

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten