Mittwoch, 24.05.2017
*

Bedeckt

14 °C
Nord 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Montag, 09 Mai 2016 10:00 |  von Redaktion

Danke Mama - aber jetzt bist du mal dran!

Danke Mama - aber jetzt bist du mal dran! Foto: Dünnbier Hauzenberg
Denkanstoß zum Muttertag: eine Mutter & Kind-Kur tut Körper, Geist und Seele gut

Mama ist einfach die Beste – denn Mütter denken stets zu allerletzt an sich selbst. Dabei gebührt ihnen ein großes Dankeschön und Anerkennung für ihre tägliche Arbeit in der Familie, im Haushalt und im Beruf – und zwar nicht nur zum Muttertag. Aber gerade der Muttertag könnte Anstoß dafür sein, dass Mütter mal an erster Stelle ganz ehrlich nur an sich denken und über sich nachdenken: über ihre Allgemeinsituation, ihre physische und psychische Konstitution und ihr inneres Gleichgewicht. Und darüber, ob nicht mal eine wohltuende Auszeit im Rahmen einer Mutter & Kind-Kur so manches positiv verändern könnte.

Denn die vielfältigen Anforderungen des Alltags sind oft schwer zu meistern – psychische und physische Überforderung ist dann vorprogrammiert. Dies kann früher oder später negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Insbesondere, wenn noch weitere Belastungen wie finanzielle Nöte, Probleme in der Partnerschaft oder die Pflege von Familienangehörigen hinzukommen.

Viele Mütter übersehen aus falsch verstandenem Pflichtgefühl den Punkt, an dem ihnen schlicht alles zu viel wird. Die Folgen sind fatal: körperliche Beschwerden, Krankheit, psychische Probleme. Eine Mutter & Kind-Kur bietet in solchen Fällen als medizinische Präventions- oder Rehabilitationsmaßnahme professionelle Hilfe. Denn seit 2007 gehören Mutter/Vater & Kind-Kuren zu den Pflichtleistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Voraussetzung: ein Attest durch den Haus-, Fach- oder Kinderarzt, das die Maßnahme bei bestimmten körperlichen und psychischen Indikationen begründet.

Das Mutter-Kind-Hilfswerk e.V. berät kompetent und kostenlos bei wichtigen Fragen zur Kur – bei welchen Kostenträgern die Kur zu beantragen ist, wie der Antrag gestellt wird und vor allem auch bei der Auswahl der geeigneten Klinik gemäß der Indikationen. Infos und Antragsformulare gibt es als Download unter www.mutter-kind-hilfswerk.de, kostenlose telefonische Beratung unter 0800 2255100.

 

Übrigens: Seit über 20 Jahren engagiert sich das gemeinnützige Mutter-Kind-Hilfswerk e.V. für hilfsbedürftige Mütter und ihre Kinder. Das Hilfswerk unterstützt dabei mit Rat, Tat und finanziellen Mitteln die Durchführung von Mutter/Vater & Kind-Kuren. Mit einer Spende, einem Sponsoring oder einer dauerhaften Mitgliedschaft beim Mutter-Kind-Hilfswerk e.V. kann jeder dazu beitragen, dass Mütter/Väter und ihre Kinder im Rahmen einer Mutter/Vater & Kind-Kur wieder neue Kraft fürs Leben schöpfen können. Nadine Espey, Vorstandsvorsitzende des Mutter-Kind-Hilfswerks e.V.: „Bitte helfen Sie uns, unsere wichtige Arbeit auch künftig erfolgreich weiterführen zu können.” (Spendenkonto bei der Commerzbank AG München: IBAN DE51 7008 0000 0300 6001 00, BIC DRESDEFF700, eine Spendenquittung wird auf Wunsch gerne ausgestellt).

 

 

 

Foto:    Dünnbier Hauzenberg
Quelle: Mutter-Kind-Hilfswerk e.V.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten