Samstag, 19.08.2017
*

15 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Montag, 25 April 2016 15:00 |  von Redaktion

Neun Polnische Schüler holen sich Praxiserfahrung im Lehrbauhof Großräschen

Neun Polnische Schüler holen sich Praxiserfahrung im Lehrbauhof Großräschen Foto: 4iMEDIA GmbH

Die jungen Polen sind Schüler der Berufsschule TECHNIKUM aus Gorzów Slaski (Landsberg) in der Woiwodschaft Opole. Sie erlernen dort den Beruf Bautechniker. Um die theoretische Ausbildung mit Praxiserfahrungen aufzuwerten, nutzen sie ein zehntägiges Praktikum in den Berufen Stuckateur, Maurer und Zimmerer im Lehrbauhof Großräschen. Grundlage bildet das polnische Projekt PO WER, das aus Mitteln der Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert wird. Im Mai kommen zehn Elektroniker von der Fachoberschule für Telekommunikation und Fernmeldewesen aus Poznan (Posen) für zwei Wochen in das Berufsbildungs- und Technologiezentrum Gallinchen.

"Seit vielen Jahren pflegen wir schon die intensive Partnerschaft mit unseren polnischen Nachbarn, vor allem hinsichtlich des Handwerkernachwuchses", erklärt Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer Cottbus. "Die duale Berufsausbildung, die es hier in Deutschland gibt, ist auch für das Nachbarland Polen interessant", ergänzt er. Die enge Partnerschaft zwischen den beiden Nationen hat jedoch nicht nur auf Kammerebene Tradition: Am 17. Juni 2016 jährt sich die Unterzeichnung des "Vertrags zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit" zum 25. Mal.

 

 

 

Quelle  & Foto: 4iMEDIA GmbH

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten