Werben Dienstag, 23 Juli 2019 von Redaktion

Polizei stellt in Werben Elektronikdiebe auf Fahrrädern

Polizei stellt in Werben Elektronikdiebe auf Fahrrädern

In den ersten Morgenstunden des Dienstags stellten Polizeibeamte in der Ortslage Werben drei Personen fest, die auf Fahrrädern mit diversen sperrigen Gegenständen unterwegs waren. Zunächst versuchten die Unbekannten zu fliehen, die Beamten stoppten letztlich zwei 29 und 38 Jahre alte Rumänen. Auf drei Rädern hatten sie mit Stromkabeln zum Teil hochwertige Elektrogeräte befestigt. Es wurden Flachbildschirme, Computertechnik und Werkzeuge sichergestellt. Die Männer konnten sich nicht ausweisen und wurden deshalb zur Identitätsfeststellung und wegen des Verdachtes des Diebstahls vorläufig festgenommen. Weitere Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizei.

Weitere Polizeimeldungen aus Spree-Neiße:

Guben: Am Montagnachmittag waren ein PKW SUZUKI und ein ISUZU an einem Zusammenstoß in der Friedrich-Schiller-Straße beteiligt. Mit einem Blechschaden in Höhe von rund 1.000 Euro blieben die Autos fahrbereit.

Spremberg: Gegen 04:30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei am Dienstag in die Paul-Thomas-Straße gerufen. Ein dort brennender Müllbehälter musste gelöscht werden. Personen oder Sachwerte waren nicht in Gefahr.

Graustein, Spremberg: Im Reuthener Weg in Graustein kollidierten gegen 10:45 Uhr am Dienstag ein PKW RENAULT und ein VW-Transporter. An den weiter fahrtüchtigen Autos entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Gleich drei PKW stießen gegen 11:15 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Spremberger Westbahnstraße zusammen. Verletzte gab es nicht. Mit einem Blechschaden in Höhe von rund 5.000 Euro ging es auch hier für alle Autos eigenständig weiter.

Groß Gastrose: Rund 1.500 Euro Schaden waren das Resultat eines Wildunfalls bei Groß Gastrose am Montagabend. Kurz vor 22:00 Uhr kollidierten ein PKW SKODA und ein Wildschwein. Das Tier flüchtete, das Auto blieb fahrbereit.

pm/red

Foto: Rike, www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren