Teichland Montag, 10 Februar 2020 von Redaktion

Mülltonnenbrand in Bärenbrück greift auf Schuppen über

Mülltonnenbrand in Bärenbrück greift auf Schuppen über

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Montagvormittag in der Bärenbrücker Dorfstraße (Landkreis Spree-Neiße). Aus bisher unbekannter Ursache brannten dort zwei Mülltonnen. Die Flammen griffen auf einen Schuppen über. Personen waren nicht in Gefahr. Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache übernahm die Kriminalpolizei.

Weitere Polizeimeldungen aus Spree-Neiße:

Fehrow: In der Nacht zum Montag drangen Einbrecher gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung in Fehrow ein. Die Unbekannten stahlen aus einer Kasse Bargeld in nicht genau bekannter Höhe sowie zahlreiche Getränke und Lebensmittel. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Forst: Einbrecher waren am zurückliegenden Wochenende im Stadtgebiet unterwegs. Am Friedrichplatz drangen sie gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung ein und durchsuchten die Räume. In den Garagenkomplexen der Mauerstraße und der Sorauer Straße wurden zwei Garagen mit Gewalt geöffnet. Auch die Gartengemeinschaft Ringstraße wurde von den Kriminellen heimgesucht. In sechs Gärten drangen sie unberechtigt in Lauben und Nebengelasse ein. Informationen zum Stehlgut sowie zur Höhe der verursachten Schäden liegen nicht vor.   

Forst: Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntagmittag in die Cottbuser Straße gerufen. Aus einer Küche eines Mehrfamilienhauses drang Rauch. Eine auf dem Herd vergessene Abdeckplatte sorgte für die enorme Rauchentwicklung. Personen waren nicht in Gefahr. Die Wohnung ist weiterhin nutzbar.

Spremberg: Ein in der Drebkauer Straße abgestellter PKW AUDI wurde am Sonntag gestohlen. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des Q7.

Guben: Ein PKW HYUNDAI und ein NISSAN waren am Montagvormittag gegen 10:30 Uhr an einer Kollision in der Klaus-Herrmann-Straße beteiligt. Es blieb bei einem Blechschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.

Taubendorf, Eichow, Spremberg: Bei Taubendorf und bei Eichow kollidierten am Sonntagnachmittag und -abend ein PKW MERCEDES mit einem Reh sowie ein TOYOTA mit einem Wildschwein. Die Tiere verendeten und hinterließen jeweils Schäden in Höhe von rund 2.000 Euro. Ein VW-Kleinwagen stieß am späten Sonntagabend in der Hoyerswerdaer Straße in Spremberg gegen ein Wildschwein. Ein weiteres Auto wurde durch Fahrzeugteile getroffen. Verletzt wurde niemand. Mit einem Schaden von rund 2.000 Euro war der VW nicht mehr fahrtüchtig.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren