Spremberg Freitag, 27 November 2020 von Redaktion / Presseinfo

Zwei Rentnerinnen in Spremberger Supermärkten beklaut

Zwei Rentnerinnen in Spremberger Supermärkten beklaut

In Spremberger Süpermärkten wurden zwei Rentnerinnen die Geldbören geklaut. Neben Bargeld verschwanden bei den 82 und 87 Jahre alten Frauen auch persönliche Papiere und EC-Karten. Offensichtlich hatten die Rentnerinnen ihre Taschen in den Einkaufswagen abgelegt. Die Unbekannten nutzten diese Umstände und griffen zu.

Die Polizei teilte weiter dazu mit: 

Geldbörsen und Handtaschen gehören nie in den Einkaufswagen! Bewahren Sie Geldbörsen nach Möglichkeit in verschließbaren Innentaschen Ihrer Bekleidung auf! Achten Sie darauf, dass Taschen/ Handtaschen immer geschlossen sind, damit Täter nicht ungehindert an Ihre Geldbörse herankönnen! Vermeiden Sie Gedränge! Seien Sie misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden oder Ihre Kleidung, scheinbar unbeabsichtigt, beschmutzt wurde! Nehmen Sie grundsätzlich nur so viel Bargeld mit, wie Sie voraussichtlich für Ihren Einkauf benötigen.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus / Spree-Neiße: 

Cottbus: Auf dem Stadtring im Bereich des Kreisverkehrs in Fahrtrichtung Peitz kollidierten am Donnerstag gegen 17:10 Uhr ein PKW SEAT und ein Linienbus. Auf einem Parkplatz in der Gerhart-Hauptmann-Straße stießen am Freitagvormittag nach einem Fehler beim Einparken ein OPEL und ein BMW zusammen. Es blieb bei Blechschäden von jeweils rund 1.500 Euro.

Cottbus: Polizeibeamte kontrollierten noch vor Mitternacht am Donnerstag einen TOYOTA-Kleinwagen und dessen Fahrerin in der Elly-Beinhorn-Straße. Die 23-Jährige war mit 1,14 Promille alkoholisiert und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Das zog eine beweissichernde Blutprobe und mehrere Anzeigen, auch gegen den Halter des Autos, nach sich.

Cottbus: Kurz nach Mitternacht versuchten zwei 33 und 48 Jahre alte Cottbuser am Freitag, Bekleidung aus einem Kleidercontainer in der Sielower Chaussee zu stehlen. Säcke luden sie bereits in einen PKW MERCEDES. Bei dem Älteren und im Fahrzeuginnern entdeckten die Beamten Cliptütchen und eine Dose mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen. Die Drogen, offensichtlich Crystal und andere Amphetamine, wurden sichergestellt. Der Mann fuhr zudem den PKW, so dass umgehend eine beweissichernde Blutprobe realisiert wurde.

Spremberg: Einbrecher drangen im Ortsteil Cantdorf gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein und entwendeten augenscheinlich eine Kassette mit Bargeld in nicht genau bekannter Höhe. Die Polizei leitete am Donnerstag Ermittlungen ein. Kriminaltechniker sicherten am Tatort zahlreiche Spuren.

Welzow: Der Polizei wurde am Donnerstag der Diebstahl von mindestens 350 Metern Kupferkabel und einer Kabeltrommel angezeigt. Am Schacht Drei waren Unbekannte gewaltsam auf ein Firmengrundstück gelangt und hatten dabei einen Zaun zerstört. Eine erste Schätzung des Schadens ergab rund 3.000 Euro.

Peitz: In Peitz entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Freitag ein Motorrad. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden der blau-weißen SUZUKI.

Klein Gaglow: Bereits Donnerstagmittag kollidierte ein MERCEDES-Transporter bei Klein Gaglow mit einem Reh. Das Tier bezahlte den Ausflug mit dem Leben, das Fahrzeug blieb mit einem Schaden von rund 1.500 Euro betriebsbereit.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren