Pusack Freitag, 19 März 2010 von Gerd Laeser

Wanderung - Neißetal und Geopark Muskauer Faltenbogen

Wanderung - Neißetal und Geopark Muskauer Faltenbogen

Ursprünglich hatten wir, Die Niederlausitzer Wandergurken, uns vorgenommen, an diesem Tag von Bad Muskau aus über Leknica in das Altbergbaugebiet Babina zu wandern. Erkundet haben wir dieses einstige Bergbaugebiet bereits im vergangenen Jahr und beschrieben ist alles auch sehr gut und ausführlich in dem hochinteressanten Buch von Almut & Manfred Kupetz „Wanderungen in die Erdgeschichte (24) - Der Muskauer Faltenbogen“. Seit der zeitnahen unmittelbaren Vorbereitung dieser Tour sind wir nun damit konfrontiert, dass durch dieses Wandergebiet die Trasse der in diesem Abschnitt neuen Straße DK 12 Leknica-Trzebiel-Zary führen wird und mit den Bauarbeiten inzwischen bereits begonnen wurde.

Die Droga Krajowa 12 (DK12) ist eine polnische Landesstraße. Sie ist zugleich die zweitlängste aller Landesstraßen Polens. Sie verläuft in West-Ost-Richtung von der polnisch–deutschen Grenze in Łęknica zur polnisch-ukrainischen Grenze in Dorohusk durch die Woiwodschaften Lebus, Niederschlesien, Großpolen, Łódź, Masowien und Lublin über eine Länge von etwa 730 Kilometern. Die Strecke Lublin–Piaski–Dorohusk ist Teilstück der E 373; die Strecke Kurów–Lublin–Piaski ist Teilstück der E 372. (Quelle: Wikipedia)
So haben wir uns entschlossen, erst einmal einen bestimmten Stand der Bauarbeiten abzuwarten, um dann diese Wanderung evtl. mit wahrscheinlich neuer Wegeplanung erneut zu konzipieren.
Für Sonnabend, den 27. März 2010, laden wir alle interessierten Wanderfreunde aus der Niederlausitz und der nördlichen Oberlausitz ganz herzlich ein zu einer Wanderung im Neißetal und Geopark Muskauer Faltenbogen zwischen Bad Muskau und Pusack.
Folgende Streckenführung haben wir uns dazu ausgedacht und anderthalb Wochen vorab bereits in Augenschein genommen:
Bad Muskau Kulturhaus Berliner Str. - Burglehnschule - Muskauer Park (Wachsbleiche – Eichsee) – Böses Ufer/Weltende - Wasserwerk - Flüsschen Räderschnitza – Neißestraße - Köbeln Rastplatz ehem. Neißebrücke - Denkmal Brückenkopf 16.4.1945 - Landesgrenze Sachsen-Brandenburg – Czerna - Pusack (Neißewehr - Pechofen – Lachberge) – Landesgrenze Brandenburg-Sachsen Aussichtspunkt Höhe 130,0 – Malentza – Köbeln KÖMAG/OFM - Zschorno Hirschwinkel – Föhrenfließ - Sellmühle – Kreuzung Wanderweg Lausitz/Kleinbahntrasse der WEM – Dubrauer Weg – Köbelner Str. - Flüsschen Räderschnitza - Schlossbrunnen - Köbelner Straße - Kulturhaus Berliner Str. Bad Muskau. Streckenlänge: etwa 16 Kilometer - Zeitvolumen etwa 6 Std.)
Über Einzelheiten wie Treffpunkt und Beginn informieren wir gern auf Anfrage bzw. bei der Anmeldung unter Rufnummer 03542-3792. Bitte auch an Rucksackverpflegung und Getränke für den „Stehimbiss im Freien“ denken. Keine Teilnahmegebühr - um einen Obolus in unseren Fontane-Wanderhut wird gebeten. Urkunde für gutgelauntes und blasenfreies Mitwandern.
Außer dem Titelfoto (Grenzschild in Köbeln) sind alle Fotos in der Bildleiste am 17.3.2010 aufgenommen. Weitere Fotos vom 17.3.2010 über das Wandergebiet demnächst hier in "Bilder der Region" Spree-Neiße : Neiße-Malxetal : Pusack
Gerd Laeser
Gästeführer Niederlausitz
Lübbenau/Spreewald

UNESCO-Welterbe Muskauer Park - Alte Eiche auf der Wachsbleiche

Gedenkstein an der Neiße in Köbeln (Flusskilometer 74,5) - Zur Erinnerung an die Bildung des Brückenkopfes durch Einheiten der Roten Armee am 16.4.1945

Das Neißewehr bei Pusack – von der deutschen Seite aus gesehen

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren