Guben Dienstag, 24 März 2020 von Redaktion

Polizei sucht Supermarkt-Räuber aus Guben

Polizei sucht Supermarkt-Räuber aus Guben

Bereits am 11.10.2019 betrat um 19:50 Uhr eine unbekannte männliche Person die Netto-Filiale in der Klaus-Herrmann-Straße 28 in Guben (Landkreis Spree-Neiße) und forderte unter Vorhalt eines Messers Bargeld. Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß in unbekannte Richtung. Der mutmaßliche Räuber ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, zirka 1,75 bis 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Zum Tatzeitpunkt war er mit einem hellbraunen Parka und einem grün- oder auch camouflagefarbigem Halstuch bzw. Loop bekleidet. Er sprach fast aktzentfrei deutsch. Die bisherigen Ermittlungen führten nicht zur Feststellung der Identität des Mannes, die nun auf Beschluss des Amtsgerichtes mit der Veröffentlichung eines Phantombildes erfolgen soll.

Deshalb fragt die Polizei, wer Hinweise zu der Person auf dem Bild (Siehe Anhang) oder zu ihrem gegenwärtigen Aufenthalt geben kann.

Bitte melden Sie sich telefonisch unter 0355 28890436 bei der Kriminalpolizei der PD Süd in Cottbus. Bei dieser Telefonnummer handelt es sich um den Anrufbeantworter, der 24 Stunden geschalten ist. Bitte hinterlassen Sie dort ihre Rufnummer oder Mailadresse, Beamte der Kriminalpolizei nehmen dann Kontakt mit Ihnen auf. Nutzen Sie auch das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Weitere Polizeimeldungen aus Spree-Neiße:

Spremberg: Kurz nach Mitternacht drangen Einbrecher am Dienstag gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus in der Waldstraße ein, brachen insgesamt zehn Kellerboxen auf, beschädigten eine Durchgangstür und entwendeten unter anderem Werkzeuge und zwei Fahrräder.  Am Dienstagmorgen wurden weitere Einbrüche in Keller im Heinrich-Heine-Weg angezeigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung zum Einsatz. Der verursachte Schaden lässt sich derzeit nicht genau beziffern.

Spremberg: In der Drebkauer Straße/Ecke Stadtrandsiedlung stießen am Dienstagvormittag gegen 09:00 Uhr zwei PKW bei einem Vorfahrtunfall zusammen. Es gab keine Verletzten. Die beteiligten Autos blieben mit einem Gesamtschaden von rund 3.500 Euro fahrtüchtig.

Wadelsdorf: In den Mittagsstunden des Montags kollidierten in der Forster Chaussee ein PKW VW und ein SKODA bei einem Auffahrunfall. Fahrzeuginsassen wurden nicht verletzt. Beide Autos waren mit einem Gesamtschaden von rund 14.000 Euro nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Guben und Lübbenau: Rentner fallen auf falsche Polizisten herein.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region: 

Hier nachlesen

Das könnte Sie auch interessieren