Raddusch Sonntag, 13 April 2014 von Peter Becker

3. Radduscher Eiermarkt

3. Radduscher Eiermarkt
Der 3. Radduscher Eiermarkt, veranstaltet vom Hofladen, unterschied sich deutlich vom vorjährigen, der damals praktisch im Schnee versank. Diesmal lockte er bei schönstem Ausflugswetter Einheimische wie erste Touristen an. Darunter die Berlinerin Christiane Grefin mit Tochter Judy: "Wir haben lange Zeit im Streichelzoo verbracht und dem Hängebauchschwein mit dem lustigen Namen Sülze zugeschaut. Aber auch die anderen Angebote haben wir genutzt", erzählt Judy.
 
Zu den Angeboten zählte eine riesige Wallei. Kinder und Erwachsene wetteiferten um die besten Trefferquoten auf der mehrere Meter hohen Anlage. Müde Eltern und Großeltern konnten sich anschließend in der benachbarten Beachbar im Liegestuhl ausruhen, während sich der Nachwuchs auf Heurutsche, Wasserspielplatz und beim Bungee-Trampolin austobte. Wer es etwas ruhiger mochte, konnte sich bei Anja Bechtloff in die Kunst der Ostereier-Wachsmaltechnik einweisen lassen, wie die Lübbenauerin Simone Bernd mit ihren drei Kindern. 
 
Inhaber Christian Schandog: "Diesmal sind wir vollkommen zufrieden, die Leute strömen nur so herein." Zu den Hofladen-Neuigkeiten 2014 zählte er die Erweiterung des Wasserspielplatzes mit Schwengelpumpe, Planschbecken und Wasserrad sowie das Bungie-Trampolin. Das Zelt, der "Gastro-Zirkus" steht für die Mittagessenversorgung von nun an wieder zur Verfügung. Schandog: "Um die Aufgaben besser bewältigen zu können, haben wir den gastronomischen Bereich verpachtet. Der Spreewälder Erlebnispark, wie wir ihn jetzt nennen, wird in diesem Jahr in Betrieb gehen und vor allen Dingen Familien mit Kindern gefallen." 
 
Am 26. April plant Pächter Gramsch die Eröffnung der Beachbar, die noch um den WM-Garten erweitert wird. Dort kann der Besucher ganz im Stil des Public Viewing die Fußballweltmeisterschaft erleben.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote