Senftenberg Mittwoch, 12 August 2020 von Redaktion

Weiterer Badeunfall im Senftenberger See. Frau stirbt im Krankenhaus

Weiterer Badeunfall im Senftenberger See. Frau stirbt im Krankenhaus

Am Dienstag ereigneten sich gleich zwei tragische Badeunfälle in Grünewalde sowie in Senftenberg. Gegen 18:30 Uhr stellten Passanten im Wasser des Senftenberger Sees (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) treibend eine Frau aus der Region fest. Rettungskräfte reanimierten die 66-jährige Rentnerin und brachten sie ins Krankenhaus. Dort verstarb sie aber wenig später. Durch anwesende Badegäste wurde gegen 12:15 Uhr aus dem Grünewalder Lauch ein 82-jähriger Mann aus Sachsen unter Wasser treibend aufgefunden und geborgen. Der Rentner war nicht ansprechbar. Die eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos, so dass ein Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte.

Über den Badeunfall im Grünewalder Lauch hatten wir bereits berichetet. -> Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Lauchhammer, Senftenberg, Koßwig: In den Dienstagmittagsstunden kollidierten in der Wilhelm-Külz-Straße in Lauchhammer ein MERCEDES-LKW mit Anhänger sowie ein PKW BMW. An beiden Fahrzeugen entstanden Schäden von etwa 7.000 Euro. Gegen 14:00 Uhr stießen in der Wilhelm-Pieck-Straße in Senftenberg ein NISSAN und ein RENAULT zusammen. Hierbei entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro. In der Vetschauer Straße in Koßwig kam es gegen 19:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem SKODA und einem OPEL. Auch hier blieb es bei einem Blechschaden, der auf etwa 2.500 Euro geschätzt wurde.

Senftenberg: Einer Urlauberfamilie wurde am Dienstagnachmittag während des Badens im Senftenberger See eine Strandtasche gestohlen. Wenig später konnte diese aber aufgefunden werden. Die Diebe „behielten“ das Bargeld, eine Bankkarte sowie eine Uhr. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 450 Euro.

In diesem Zusammenhang gibt die Polizei nochmals folgende Hinweise:  Sonnenhungrige und Badegäste sollten ihr Eigentum niemals unbeaufsichtigt am Badestrand zurücklassen. Bitte nehmen Sie grundsätzlich nur so viel Bargeld, Papiere oder andere wertvolle Gegenstände mit, die Sie wirklich benötigen. Wechseln Sie sich nach Möglichkeit ab, um auf Ihre Wertsachen zu achten.

Großräschen, Ruhland, Senftenberg, Lübbenau: Mehrere Trickbetrugversuche per Telefon und Rechnungen -> Weiterlesen

Senftenberg: Unbekannte Täter stahlen in der Nacht zum Mittwoch drei hochwertige E-Bikes vom Gelände einer gewerblichen Einrichtung am Steindamm. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Ein Senftenberger Bürger fand am Mittwochvormittag im Bereich des Stadtparks ein E-Bike der Marke CUBE, das Ende Juli in Großräschen gestohlen worden war und seitdem in Fahndung stand. Das Fahrrad wurde sichergestellt und wird nach Abschluss aller kriminalpolizeilichen Maßnahmen an den Eigentümer übergeben.

Großkoschen: Am Mittwoch kam es gegen 11:45 Uhr nach einem fehlerhaften Ausparkmanöver zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW SKODA und einem SEAT. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig den Unfallort und ließ am SEAT einen Schaden von mehreren hundert Euro zurück. Ein Passant bemerkte den Vorfall, notierte das amtliche Kennzeichen und informierte die Polizei. Der 65-jährige Autofahrer wurde an seiner Wohnadresse durch die Beamten aufgesucht und befragt. Er gab seine Beteiligung an der Kollision letztendlich zu. Allerdings bemerkten die Polizisten auch Alkoholgeruch bei ihm. Ein Test ergab einen Wert von 2,33 Promille, was eine beweissichernde Blutprobe nach sich zog. Gegen den Mann ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren