Großkoschen Mittwoch, 27 Mai 2020 von Redaktion

Senftenberg: Amerikanische Faulbrut bei Bienen in Großkoschen ausgebrochen

Senftenberg: Amerikanische Faulbrut bei Bienen in Großkoschen ausgebrochen

In Senftenberg, Ortsteil Großkoschen (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) ist am 20.05.2020 ein weiterer Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut der Bienen amtlich festgestellt worden. Der mit der Tierseuchenallgemeinverfügung vom 22.04.2020, nachfolgend noch einmal beschriebene, Sperrbezirk bleibt unverändert bestehen. Das Veterinäramt weist darauf hin, dass die Aufhebungsuntersuchungen somit erst ab 22.07.2020 erfolgen können. Die betroffenen Imker werden rechtzeitig kontaktiert.

Sperrbezirk eingerichtet

Sperrbezirk nach Ausbruch der amerikanischen Faulbrut bei Bienen in Großkoschen (Senftenberg)

Zum Sperrbezirk zählen die Gemarkungen Großkoschen und Kleinkoschen der Stadt Senftenberg einschließlich der Kleingartenanlagen „Am Wasserwerk“ und „Waldeck Buchwalde“. Die Grenzen des Sperrbezirks sind in der Karte eingezeichnet.

Veterinäramt für Rückfragen

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter des Veterinäramtes unter den folgenden Nummern zur Verfügung:

Frau Templin: 03573 870 4428

Frau Schuster: 03573 870 4421

Foto: Aktueller Sperrkreis des Amtes für Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung und Landwirtschaft: Amerikanische Faulbrut In Senftenberg, Ortsteil Großkoschen

Das könnte Sie auch interessieren