Lübbenau/Spreewald Freitag, 20 November 2020 von Redaktion / Presseinfo

Unbekannter Toter in Lübbenau gefunden: Polizei veröffentlicht Foto

Unbekannter Toter in Lübbenau gefunden: Polizei veröffentlicht Foto

Ein unbekannter Toter wurde in Lübbenau aufgefunden. Die Kriminalpolizei hat dazu ein Foto veröffentlicht, um die Identität des Mannes zu klären. Die Leiche wurde am Mittwoch auf einem Betriebsgelände in der Berliner Straße leblos aufgefunden. Der Verdacht einer Straftat wurde ausgeschlossen. Die Kriminalpolizei geht von Suizid aus. 

 

Wenn Sie sich in einer verzweifelten Lage befinden, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge ( www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufgezeigt haben.

20201120 unbekannter toter in lübbenau

Die Polizei teilte dazu mit: 

Am Mittwoch, den 11.11.2020 wurde auf einem Betriebsgelände in der Berliner Straße ein bislang unbekannter Mann leblos aufgefunden. Im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnte der Verdacht einer Straftat ausgeschlossen werden. Es wird davon ausgegangen, dass er auf eigenen Wunsch aus dem Leben geschieden ist. Die Identität jedoch konnte nicht geklärt werden. Bei dem Mann handelt es sich um einen etwa 25 bis 35 Jahre alten, zirka 176 Zentimeter großen Mann von schlanker Statur. Er hat kurze schwarze Haare, braune Augen und trägt einen Drei-Tage-Bart samt Kotletten. Auf der linken Brust trägt der Mann eine unlesbare, rote Tätowierung. Zum Zeitpunkt seines Freitods trug der Mann eine blaue Jacke, schwarze Turnschuhe der Marke Reebok sowie ein dunkelgraues, kurzärmliges T-Shirt.

Kriminalpolizei sucht nach Hinweisen 

Um die Identität des Mannes festzustellen, wendet sich die Kriminalpolizei nun mit einem Foto an die Öffentlichkeit und fragt: Wer kann Angaben zur Identität des Verstorbenen machen? Wer hat den Mann am 11.11.2020 oder in den Tagen zuvor in Lübbenau gesehen? Mit ihren sachdienlichen Hinweisen wenden sie sich bitte an die Polizeiinspektion OberspreewaldLausitz in Senftenberg unter der Telefonnummer 03573 880. Hinweise nimmt die Polizei des Landes Brandenburg auch im Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben entgegen.

 

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz: 

Lauchhammer, Senftenberg: Am Donnerstagmittag wurde ein 26-Jähriger in einem Verbrauchermarkt in der Gerhart-Hauptmann-Straße in Lauchhammer beim Ladendiebstahl erwischt. Als er den Kassenbereich passieren wollte und durch zwei Männer festgehalten wurde, wehrte er sich bis zum Eintreffen der Beamten heftig. Die beiden Zeugen erlitten leichte Verletzungen und wollten bei Bedarf selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der bereits mehrfach polizeibekannte Dieb wurde vorläufig festgenommen und zu weiteren kriminalpolizeilichen Maßnahmen in Polizeigewahrsam nach Senftenberg gebracht. Dort entlassen, betrat er gegen 16:15 ein Geschäft in der Bahnhofstraße in Senftenberg und wurde durch eine Verkäuferin beim Diebstahl von mehreren Basecaps erwischt. Auch hier leistete er körperlichen Widerstand und konnte in unbekannte Richtung flüchten. Die 65 Jahre alte Frau erlitt an der Hand Verletzungen, welche sie bei Notwendigkeit medizinisch behandeln lassen wird. Die Kriminalpolizei hat die Suche nach dem rabiaten Dieb intensiviert.

Senftenberg: Am Donnerstag gegen 21:30 Uhr kam es im Bereich der Calauer Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand wich der 21-jährige Fahrer eines PKW BMW einem Fahrradfahrer aus, verlor daraufhin die Gewalt über das Auto und kollidierte in der weiteren Folge mit einer Grundstücksumfriedung des Senftenberger Krankenhauses. Der unbekannte Radler verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des „unerlaubten Entfernens vom Unfallort“ eingeleitet. Der bisherige Gesamtsachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Großräschen: In der Seestraße fuhr ein MERCEDES Kleintransporter am Donnerstagmittag vermutlich auf Grund von Unaufmerksamkeit auf einen MITSUBISHI auf. Bei einem Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro musste für ein beteiligtes Fahrzeug ein Abschleppdienst bestellt werden.

Ruhland: Im Bereich des Bahnhofes in Ruhland stahlen unbekannte Täter am Donnerstag ein Moped S51. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro.

Schwarzheide: In der Ruhlander Straße ereignete sich am Donnerstagabend gegen 19:45 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW AUDI und ein JEEP Cherokee. Mit einem Sachschaden von rund 7.000 Euro musste der AUDI abgeschleppt werden.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren