Zinsdorf Sonntag, 02 Februar 2020 von Redaktion

Zinsdorf: Beifahrer greift bei Verkehrskontrolle Polizisten an

Zinsdorf: Beifahrer greift bei Verkehrskontrolle Polizisten an

Am Sonntag gegen 02.00 Uhr wurde in Zinsdorf ein PKW zur Verkehrskontrolle angehalten. Während sich der Fahrzeugführer ruhig verhielt, konnte der sichtlich alkoholisierte Beifahrer sich nicht sonderlich beherrschen. Er beleidigte die Polizeibeamten auf gröbste und schlug mit der Faust nach einem der Beamten. Der Schlag konnte abgewehrt, der Beifahrer zu Boden gebracht werden. Nun drohen ihm zwei Strafverfahren.

Hohenbucko: In den frühen Morgenstunden des Sonnabends machten sich unbekannte Einbrecher kurz nach Mitternacht daran, in ein Wohnhaus in Hohenbucko einzusteigen. Zuvor hebelten sie ein Fenster auf. Als sie im Haus die Hauptsicherungen ausschalteten, löste der installierte Einbruchalarm auf. Er veranlasste schließlich die Täter zur sofortigen Flucht.

B 101: Am Abend des Sonnabends ereignete sich auf dem entlang der B 101 zwischen Bad Liebenwerda und Elsterwerda verlaufenden Radweg ein nicht ganz alltäglicher Wildunfall. Die Führerin eines Elektrofahrrades war in Richtung Elsterwerda unterwegs, als plötzlich Wildschweine den Radweg überquerten. Im Versuch, einem Schwein auszuweichen stützte die Radfahrerin und blieb vorerst auf dem Radweg liegen. Obwohl sie nicht sonderlich verletzte wurde, hatte die Radfahrerin dennoch Pech, da sie das Fahrrad alkoholisiert in Betrieb genommen hatte. Ein Atemalkoholtest verlief mit 1,73 Promille positiv, eine Blutentnahme musste deswegen angeordnet, ein Strafverfahren eingeleitet werden.

Doberlug-Kirchhain: Am Sonnabend, kurz vor Mitternacht wurde eine der Polizei nicht gänzlich unbekannte junge Frau mit einem Leichtkraftrad fahrend angetroffen. Bei ihrer Kontrolle stellte sich heraus, dass sie nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Auch verlief ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv. Eine Blutentnahme und zwei Anzeigen folgten.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren