Brenitz Freitag, 27 Dezember 2019 von Redaktion

Hund in Brenitz ausgewichen. Mit geklautem Moped verunfallt und schwer verletzt

Hund in Brenitz ausgewichen. Mit geklautem Moped verunfallt und schwer verletzt

Am 25.12.2019 gegen 15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in Brenitz. Der Fahrer eines Mopeds wich einem freilaufenden Hund aus und stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen und musste zur Behandlung in ein Berliner Krankenhaus verlegt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass das Moped vor 2 Jahren gestohlen wurde, nicht zugelassen und versichert war und der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Es wurden mehrere Strafanzeigen gefertigt.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster:

Borken B 101: Am 25.12.2019 gegen 15:15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B101 bei Borken. Die Fahrerin eines VW Polo war von der Straße abgekommen und in der Böschung steckengeblieben. Bei Eintreffen der Polizei machte die ältere Frau einen verwirrten Eindruck. Eine Abfrage ergab, dass das Fahrzeug und die Fahrerin am 24.12.19 bei der Polizei in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) vermisst gemeldet wurden. Die Dame war nicht wie vereinbart zum Weihnachtsfest bei ihrer Tochter erschienen. Warum die Mutter den ihr eigentlich bekannten Weg von 15 km nicht fand und stattdessen die ganze Nacht quer durch Deutschland fuhr, war der Tochter unerklärlich. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde abgeschleppt und die Frau zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Tochter ist noch am gleichen Tag nach Herzberg gekommen, um sich um ihre Mutter zu kümmern.

Doberlug-Kirchhain: Unbekannte Täter zerstörten am Bahnhofsgebäude in Doberlug-Kirchhain 8 Fensterscheiben sowie die Sichtscheibe des Fahrkartenautomaten. In Zusammenarbeit mit der Bundespolizei wurde das Ordnungsamt zwecks Sicherung des Gebäudes informiert und Spuren gesichert. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Bundespolizei geführt.

Finsterwalde: An Heilig Abend gegen 21:30 Uhr kam es zum Streit zwischen 2 Männern. Diese hatten zuvor in einer Wohnung zusammen Alkohol getrunken. Nach dem Streit wurde der Gast vor die Tür gesetzt. Als dieser bemerkte, dass sein Portemonnaie noch in der Wohnung war, wollte er dieses holen. Da ihm jedoch nicht mehr geöffnet wurde, trat er die Scheibe der Hauseingangstür ein. Durch die inzwischen am Ort eingetroffene Polizei wurde das Portemonnaie übergeben und eine Strafanzeige aufgenommen.

Finsterwalde: Am 25.12.2019 gegen 01:30 Uhr benötigte ein Hausbewohner in der Saarlandstraße die Hilfe der Polizei. Eine ihm unbekannte männliche Person trat mehrfach gegen seine Hauseingangstür. Der Mann wollte gegenüber der Polizei zuerst seine Personalien nicht bekannt geben. Er wurde zur Polizeiinspektion in Finsterwalde gebracht, wo die Identität geklärt werden konnte. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde die Person belehrt und wieder entlassen.

Großthiemig: Am 25.12.2019 wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand im Jugendclub Großthiemig gerufen. Ein Zeuge hatte zuvor offene Flammen im Gebäude gesehen. Am Abend fand dort eine Party statt. Diese war jedoch beendet und der Jugendclub verschlossen. Durch die Feuerwehr wurde die Tür aufgebrochen. Im Gebäude war alles verqualmt. Brandausbruchstelle war offensichtlich ein Mülleimer, in dem Besen standen. Es wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. Das Gebäude wurde nach Abschluss des Einsatzes an den Bürgermeister übergeben.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren