Landkreis
Elbe Elster Montag, 10 Mai 2021 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Doberlug-Kirchhain, Elsterwerda, Bad Liebenwerda: Unbekannte Täter drangen am Wochenende in zwei Container An der Bahnhofsallee in Doberlug-Kirchhain, in ein Büro der Roland-Schmid-Straße in Elsterwerda sowie in einen Markt in der Berliner Straße in Bad Liebenwerda ein. Was im Einzelnen entwendet wurde sowie die Gesamtschadenshöhe sind gegenwärtig Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. 

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster

Sonnewalde: Aus bislang unbekannter Ursache gerieten am Samstag gegen 11:00 Uhr ein polizeibekannter 46-Jähriger und ein Mann auf einem Parkplatz am Markt in Streit. Als ein 64 Jahre alter Zeuge schlichten wollte, wurde er durch den rabiaten und bereits wegen zahlreicher Gewaltdelikte bekannten Mann angegriffen und getreten. Eine ärztliche Behandlung vor Ort war nicht erforderlich. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Schläger in Gewahrsam genommen.

Schönewalde: Wie am Wochenende bekannt wurde, drangen unbekannte Täter vermutlich bereits in der Nacht zum Freitag gewaltsam auf das Gelände eines Umspannwerkes ein und versuchten vergeblich in einen Container einzudringen. Aus einem Kabelkanal wurden daraufhin mehrere hundert Meter Kupferkabel entwendet. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.

Kleinrössen, Beyern, Großthiemig, Brottewitz: Gleich zu drei Wildunfällen kam es am Sonntagabend gegen 20:45 Uhr bei Kleinrössen, Beyern sowie Großthiemig. Bei Kleinrössen wich der Fahrer eines PKW MAZDA einem Wildtier aus und kam anschließend von der Fahrbahn ab. Der 24 Jahre alte Fahrer erlitt einen Schock und wollte bei Bedarf selbstständig einen Arzt aufsuchen. Bei Beyern sowie Großthiemig stießen Personenkraftwagen mit Rehen zusammen. Die beiden Vierbeiner erlagen noch an den jeweiligen Unfallstellen ihren schweren Verletzungen. An den Autos entstanden Sachschäden von 3.500 sowie 2.000 Euro. Bei Brottewitz kollidierte am Montag gegen 07:00 Uhr ein MERCEDES mit einem Reh. Auch hier verendete das Tier. Die Höhe des Blechschadens wurde auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren